Anzeige

"Meine Prinzessin" Meghan Markle: Beyonce kein Fan von Kate Middleton? 

Beyoncé nennt Meghan Markle "Meine Prinzessin" (Foto: Jason H. Smith_flickr_CC BY-SA 2.0)

Bei der Premiere von Disneys “The Lion King” in London begrüßten sich Beyoncé und Meghan Markle überschwänglich. Bei der Umarmung nannte Beyoncé Meghan “My Princess”. Ein kleiner Seitenhieb gegen Kate Middleton?

Sonntag war die große Premiere der Realverfilmung des Disney-Klassikers “König der Löwen”. Auf dem roten Teppich tummelten sich die größten Weltstars und Prominente. Auch dabei: Meghan Markle und Prinz Harry. Die Royals gönnten sich eine Baby-Archie-Pause und schlenderten lachend über die Feier. Große Freude kam auf, als die beiden Beyoncé und ihren Mann Jay-Z trafen. Meghan und Beyoncé umarmten sich innig, tauschten Komplimente zu ihren Kindern aus und lachten gemeinsam. Wie das "People"-Magazin berichtete, scheint es, als würden sich die beiden Frauen schon einige Zeit kennen.

Beyoncé schwärmt für ihre Prinzessin Meghan Markle

Als Meghan Markle und Beyoncé sich umarmten, nannte die Sängerin die Herzogin liebevoll “Meine Prinzessin”. Schon zuvor haben Beyoncé und Jay-Z ihre Zuneigung zur Ehefrau von Prinz Harry ausgedrückt: Als das Power-Couple ihren Brit Award dieses Jahr erhielten, stellten sie das Video zu ihrem Hit “Apes**t” nach, doch statt vor dem Bild der Mona Lisa, posierten die Superstars vor einem Porträt von Meghan Markle mit Perlen und einer Krone. Sie fühlen sich mit der Afroamerikanerin verbunden, widmen das nachgestellte Video ihrer “Melanated Mona” zu Ehren des “Black History Month”. Sie sind bekennende Fans und Freunde der Familie. Die Bezeichnung “My Princess” ist also nicht, als Angriff auf Herzogin Kate Middleton zu verstehen, sondern lediglich als passender Kosename für die royale Meghan Markle.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.