Anzeige

BTS: DESWEGEN sind die Fans jetzt stinksauer auf V, JungKook und Co.!

Damit haben sie jetzt ihre Fans verärgert: BTS (Foto: AJEONG_JM, wikipedia, CC BY 4.0.jpg)

Die Bangtan Boys, kurz BTS sind die erfolgreichste K-Pop Band überhaupt, mit einer riesigen Twitter Fangemeinde. Diese haben sie jetzt jedoch verärgert, nachdem der Song “Don’t Leave Me” nicht wie erwartet veröffentlicht wurde.

Sie haben einfach eine unglaubliche Erfolgsgeschichte hingelegt. BTS sind von der erfolgreichsten Band in Korea, auf dem Weg dazu eine der erfolgreichsten Bands der Welt zu werden. 2017 waren sie sogar schon auf Welttournee, spielten ausverkaufte Konzerte in riesigen Hallen und können sogar einen Weltrekord vorweisen. Sie haben im Durschnitt mit 252.000 Reaktionen auf einen Tweet die meisten überhaupt. Ihre legendäre Twitter Followerschaft hat sogar ihren eigenen Namen. Sie nennt sich die ARMY. („Adorable Representative M.C for Youth“) Nun haben die Bangtan Boys aber offenbar diese ARMY auf die Palme gebracht:

Wann kommt “Don’t Leave Me”?

BTS teaste die Fans kürzlich mit einer Preview zu ihrer neuen Single “Don’t Leave Me”. Deshalb spekulierte die ARMY über eine Veröffentlichug am 26. März, doch die Single erschien nicht. Obwohl die Bangtan Boys gar kein Datum bekannt gaben, wann das Lied rauskommen sollte, waren die Fans enttäuscht und teils auch sauer. Ein Twitter User schrieb zum Beispiel: Ist es nicht witzig, dass der Titel des Liedes Don’t Leave Me ist und sie uns wortwörtlich...hängen gelassen haben #WhereIsDontLeaveMe” Hoffentlich machen die Jungs aus Korea ihrer ARMY bald eine Freude und releasen den Song. Wenn nicht dauert es auch nicht mehr lange bis zu ihrem neuen Album, dass am vierten April erscheinen soll.

Das könnte dich auch interessieren:

BTS: Der erste Trailer zur Serie ist da!

BTS: RM präsentiert einen neuen Song und die Fans drehen durch!

BTS tritt in die Fußstapfen von Selena Gomez und The Weeknd

BTS: Die Bangtan Boys brechen einen internationalen Rekord!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.