Anzeige

Mitgliederhauptversammlung des Sportverein Thierhaupten

Gewinner "Soccerfeldprämierung" - ganz links Markus Gottwald
 
Vorstand und Geehrte für langjährige Mitgliedschaft: von links: Paul Krabler, Werner Mayr, Paul Heinrich, Helmut Kantor in Vertretung für Sohn, Manfred Mayr, Melanie Eser, Marika Mertl, Christian Allmann
Prämierung des „Soccerfeldes“ und Mitgliederehrung

Vorstandsmitglied Christian Allmann eröffnete die Veranstaltung und begrüßte im Sportheim des Sportverein Thierhaupten den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Thierhaupten Anton Brugger, die Ehrenmitglieder und alle Mitglieder.

Nach der Schweigeminute für verstorbene Mitglieder übernahm Anton Brugger das Rednerpult und begrüßte auch anwesende Gemeinderatsmitglieder. Er betonte die gute Zusammenarbeit, zugunsten sinnvoller Freizeitgestaltung, wie der Sport es für eine Marktgemeinde wie Thierhaupten ist. Die Jugendarbeit und der Breitensport werden gefördert und das neue Soccerfeld ist ein großer Gewinn. Die Sportanlage wird hervorragend betreut und kann seinesgleichen suchen. Auch beim geplanten Neubau des Sportheims muss in gewohnter Manier intensiv zusammengearbeitet werden. Sein Dank ging an alle Aktiven und Ehrenamtliche im bis auf den letzten Platz gefüllten Sportheim.

1328 Mitglieder hat der Verein insgesamt, davon Turnen 591, Fußball 586, Tennis 137, Ski 44 und Schachabteilung 35 Mitglieder.
C. Allmann berichtete vom vergangenen Jahr. Das „Soccerfeld“ wurde fertiggestellt. Verschiedene Spendenaktionen brachten Hilfe zur Finanzierung. Privatleute, Thierhauptener Vereine, Landkreis, Gemeinde, sowie Institutionen haben mitgeholfen. Weiterhin können noch symbolisch Quadratmeter erworben werden, die zur Entlastung des Vereins führen. Im August wurde gefeiert, „70 Jahre SVT“! Redner aus längst vergangener Zeit kamen zu Wort. Eine Bereicherung für die Bevölkerung von Anfang an bis heute. Die Festwoche im Jahr 2018 wurde ebenfalls vom SVT unter der Leitung von Allmann veranstaltet. Viel Aktion und Begeisterung war beim Mofarennen zu beobachten und der Festumzug krönte die traditionelle gesellschaftliche Veranstaltung, die zum 12. Mal vom SVT durchgeführt wurde. Zum Schluss erwähnte C. Allmann als sehr wichtig, ein weiteres Vorstandsmitglied als Schriftführer/in zu gewinnen.

Vorstandsmitglied Melanie Eser verlas den Kassenbericht und konnte im ideellen und wirtschaftlichen Bereich über Gewinne berichten. In der gesamten Jahresabrechnung ist der Verein sehr zufrieden. Ein gewinnbringender Bilanzabschluss und eine erfreuliche positive Gewinn- und Verlustabrechnung konnte erzielt werden.

Markus Gottwald bestätigte als Revisor die hervorragende Arbeit der Kassenführung. Dem Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft aller Organe und der Vereinsführung wurde einstimmig stattgegeben.

Es folgten die Berichte der Abteilungen.
Es übernahm der Fußball-Abteilungsleiter Richard Mayr das Wort und richtete zuerst seinen Dank an die vielen Helfer über das ganze Jahr. 17 Mannschaften sind im Spielbetrieb mit je 2 Trainern. 180 Kinder/Jugendliche werden betreut. Teamarbeit ist ein großes Ziel des Vereins. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Kreisklasse und derzeit auf dem 2. Platz. Die 2. Herrenmannschaft spielt in der B-Klasse und steht im guten Mittelfeld. Die Damen spielen in der Kreisliga unsind momentan auf dem 1. Platz. Im Jahr 2018 sind sie Kreispokalsieger geworden. Die AH hat eine Spielgemeinschaft mit Westendorf. Die Jugend und der Nachwuchs werden sehr gefördert und sind auf einem guten Level. Viele Aktivitäten wurden geboten. Landkreislauf, Hobbyturnier und das Schülerhallenturnier. unter Leitung von Martin Wiedemann und Wolfgang Wittmann. Im geselligen Bereich freute man sich über das Fischessen, Schafkopfturnier, Stand am Engerlmarkt, Außerdem beteiligten sich die Spielerinnen und Spieler bei der Platzpflege und die Jugend und Damen sammelten Altpapier. Die Sportheimbetreuung muss immer wieder organisiert werden und Sitzungen und Treffen erfordern viel Zeit von den Beteiligten.,

Anschließend übernahm Thomas Künzel im Namen des BFV das Wort. Als einziger Verein für alle Spiele der 1. und 2. Herrenmannschaft hat der SVT einen Liveticker gemacht. Dafür schenkte der BFV als Preis einige Bälle.

Abteilungsleiter Pierre Lutz konnte über ein erfreuliches Jahr aus der Tennisabteilung berichten. Die 1. Mannschaft hatte den Klassenerhalt geschafft und die 2. Mannschaft schloss im oberen Mittelfeld ab. Die Jugend ist hoch motiviert, sie hat eine Spielgemeinschaft mit Westendorf. Wünschen würde er sich wieder mehr Zuwachs. Es gibt große Ziele für neue Mitglieder und ein spannendes sportliches Tennisjahr. Die Tennisplätze werden gewartet und neu hergerichtet.

Aus der repräsentativen und mitgliedsstarken Turnabteilung berichtete Abteilungsleiterin Renate Allmann, dass diese Abteilung einen sehr starken Zuwachs verzeichnen kann. Besonderes Interesse findet der „Zumbakurs“, wo es bereits eine zweite Gruppe gibt. Für das Pilatestraining konnte leider keine neue Trainerin gefunden werden, deshalb wird nun ein Kurs angeboten, der u.a. Pilates beinhaltet und „Fitnessgymnastik“ genannt werden wird. Die Kindergruppe hat von Februar bis August für einen auftritt geübt, der an der 70-Jahrfeier des SVT dargeboten wurde. Die Eltern-Kindgruppe wird seit Anfang 2019 von Karina und Thomas Schwegler geleitet. Als Teilnehmer bei der Festwoche, Festumzug und Kinderfaschingsball war diese Abteilung ebenfalls vertreten. Ihr besonderer Dank ging an Übungsleiter, Schule und Vorstandschaft.

Aus der Schachabteilung war durch Abteilungsleiter Gerhard Regler zu hören, dass in der Saison 17/18 die erste Mannschaft den Klassenerhalt in der Kreisklasse II geschafft hat. In der 2. Mannschaft konnte nur eine 4er-Mannschaft gegründet werden. Teilgenommen hat die Abteilung beim Festumzug mit 7 Spielern. Beim 4-Städte-Turnier, das in Wertingen stattfand, erspielte sich der SVT mit nur 6 Spielern trotzdem den 2. Platz. Im September 2019 wird der SVT Veranstalter des Turniers sein. Vereinsmeister war 2018 Max Herb. Pokalsieger wurde Gerhard Regler und Blitzmeister wurde Trainer Marco Otte. Durch Ausscheiden einiger Personen aus der Abteilungsführung wurde es nötig Neuwahlen durchzuführen. Das Team besteht nun aus Abteilungsleiter Gerhard Regler, Stellvertreter neu Bastian Schleicher, Kassier Dominic Bruigger und Schriftführer neu Josef Herb.

In der Skiabteilung wurde in der Saison (Okt.-März) die Skigymnastik gut besucht. Abteilungsleiter Anton Rosa berichtete über die beiden Skifahrten 1 Tag - Wilder Kaiser Brixental - und 2 Tage ins Salzbrger Land. Er freut sich, dass wieder mehr Junge daran teilgenommen haben.

Den Part der Ehrungen übernahm Ehrenamtsbeauftragter Harald Förg. 30, 40, und 50 Jahre Mitgliedschaft erfuhren eine Würdigung und erhielten Urkunden und Ehrennadeln.
50 Jahre
Wilfried Ganschinietz, Paul Heinrich, Heinrich Kantor, Paul Krabler, Manfred Mayr, Paul Specht
40 Jahre
Helmut Christl, Renate Durner, Stefan Gastl, Robert Hirsch, Richard Mayr, Manfred Stiglmair
30 Jahre
Thomas Appel, Christoph Klaus, Walter Ludl, Birgit Mihalec, Thomas Rucker, Jakob Schenk, Norbert Schwarzer

Die Prämierung des „Soccerfeldes“ übernahm Sponsorenwart Markus Gottwald. Vom Spatenstich und der 1. Spende von 1. Bürgermeister Anton Brugger, über den Start der Spendenaktion und Gewinnspiels im Juni, bis hin zur Fertigstellung war es spannend, wie viele symbolische Quadratmeter wohl erworben werden. Karin und Thomas Künzel pflegten das Spielfeld mit den Spendern auf der Homepage. Durch den Kauf wurden Lösungsworte aufgedeckt. Unter den Spendern, die das Lösungswort erraten haben wurden 5 Gewinner ausgelost. Unter diesen 5 Gewinnern wurden Platzierungen ausgelost, die sich über Gutscheine und Sachpreise freuen konnten.
1. Manuel Eser, 2. Klaus Wissmann, 3. Josef Herb, 4. Martina Hirsch, 5. Daniel Habjanic.

Zum Schluss der Veranstaltung referierte und informierte Claudia Martin in anschaulicher Weise über die Planung des Sportheimneubaus, über dessen Notwendigkeit, Förderung und Zuschüsse. Sie demonstrierte den aktuellen Zustand. Welche Bedürfnisse gibt es von den jeweiligen Sparten an das neue Sportheim. Viele Fragen sind in nächster Zeit zu klären. Über freiwillige Helfer, die sich jetzt schon engagieren wollen, würde sich der Verein sehr freuen. Etliche Fragen wurden diskutiert. Sobald die Planung fortgeschritten ist, wird eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden.

Christian Allmann bedankte sich bei allen Anwesenden und beendete die Versammlung.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.05.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.