Anzeige

Mario Leser holt erneut schwäbischen Meistertitel für die LG Zusam

Meitingen: Stadion | Spannende Wettkämpfe lieferten sich Schwabens Männer und Frauen sowie der Jugendnachwuchs U18 und U14 bei ihren Bezirksmeisterschaften in Friedberg. Mit dem Gewinn eines Meistertitels und weiteren Spitzenplatzierungen starteten die Leichtathleten der LG Zusam in den mit Titelkämpfen prall gefüllten Wettkampfmonat Juli.
Im 1500 Meter-Lauf der Männer imponierte Mario Leser in 4:14,31 Minuten mit einem sicher herausgelaufenen Start-Ziel-Sieg. Damit verteidigte der 23-jährige Ehinger seinen im Vorjahr gewonnen Meistertitel. Nur eine halbe Stunde später stand er erneut an der Startlinie und unterzog sich einem Härtetest über 800 Meter, den er nach 2:14,13 Minuten auf Platz zwei abschloss. Gute Wechsel kennzeichneten das 4 x 100 Meter-Rennen der Männer-Sprintstaffel. Tobias Steige, Martin Gerblinger, Fabian Munz und Micheal Fritz machten das Beste aus den in Wertingen nicht vorhandenen Trainingsmöglichkeiten einer 400 Meter-Kunststoffbahn und liefen in 48,75 Sekunden zur schwäbischen Vizemeisterschaft. Schnellster LG-Sprinter im 100 Meter Einzelwettbewerb war Martin Gerblinger in 12,29 Sekunden auf Platz Sieben. In neuner persönlicher Bestzeit von 12,47 Sekunden wurde Fabian Munz Neunter. Wenige Male im Jahr noch lässt der mittlerweile 46-jährige Robert Wengenmayr sein Können im Wurfbereich aufblitzen. Im Kugelstoßen der Männer erreichte er mit 10,18 Metern den fünften Platz wie auch im Diskuswerfen mit 29,36 Metern. Julian Siebenstich, der sich längere Zeit mit Rückenproblemen auseinandersetzen musste, wurde mit guten 28,60 Metern Siebter.
Ihr erstes Mittelstreckenrennen bei den Frauen absolvierte Christina Kratzer. In ausgezeichneten 5:03,15 Minuten wurde die 27-jährige Langenreichenerin über 1500 Meter schwäbische Vizemeisterin.
Im Nachwuchsbereich gestaltet sich die Wettkampfteilnahme aufgrund zahlreicher Terminüberschneidungen oder schulischer Belange derzeit etwas schwierig. Nahe an seine Bestzeit über 800 Meter heran lief hier in 2:49,20 Minuten Fabian Proksch in der Jugend M13 und wurde Dritter. Bestleistungen gelangen dagegen Johanna Wengenmayr in der gleichen Altersklasse der weiblichen Jugend. Nach flotten 11,06 Sekunden über 75 Meter und Platz zwölf, überquerte sie anschließend respektable 1,34 Meter im Hochsprung, die ihr den fünften Platz einbrachten.
In Harburg zeigte Andreas Beck, dass er wieder fit ist. Beim „Pack den Bock“-Berglauf über 6,2 Kilometer und 220 Höhenmeter wiederholte der 30-jährige Mertinger seinen Vorjahressieg in neuer Streckenbestzeit von 24:18 Minuten.
Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Friedberg
Männer: 100 m: 10. Tobias Steige 12,60 sec.; 13. Michael Fritz 13,28 sec.
400 m: 5. Fabian Munz 61,33 sec.
Speerwurf: 3. Werner Friedel 31,82 m
Weibliche Jugend W13: Weitsprung: 9. Johanna Wengenmayr 4,13 m
Weibliche Jugend U18: 100 m: 13. Vanessa Wagner 14,25 sec.
Weitsprung: 17. Vanessa Wagner 4,20 m
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.