Anzeige

Meitinger Delegation feiert in Ostengland mit der französischen Partnerstadt

Die drei Bürgermeister (v.l.) Michel Roy, Pouzauges (Frankreich), Nancy Ford, Eye (England) und Dr. Michael Higl, Meitingen.
Meitingens französische Partnerstadt Pouzauges konnte mit ihrer englischen Partnerstadt Eye 20-jähriges Jubiläum feiern. Dazu waren in die ostenglische Grafschaft Suffolk auch Meitingens Bürgermeister Michael Higl und die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Renate Unger eingeladen, die mit ihren Ehepartnern anreisten.

Zum ersten Mal machte sich eine Meitinger Delegation in das 2.000-Einwohner-Städtchen Eye ca. 200 Kilometer nordöstlich von London auf, um gemeinsam mit den Freunden aus Pouzauges die französisch-englische Partnerschaft zu begehen. „Wir wurden sehr herzlich aufgenommen“, erzählt Renate Unger, „und wie selbstverständlich in die Feierlichkeiten einbezogen, obwohl wir eigentlich nur Gäste waren.“
„Wir waren bereits zur ersten Feier vergangenes Jahr nach Frankreich eingeladen, aber das war genau am Wochenende meines Amtsantrittes Anfang Mai“, so Bürgermeister Higl. Die französischen Freunde hatten dafür Verständnis, so dass nun die erneute Einladung erfolgte. „Gar keine Frage, dass wir diese annahmen, das verlangt schon der gegenseitige Respekt ab“, so Higl.

Um den Gastgebern und Jubilaren eine entsprechende Anerkennung entgegenzubringen, hielt Higl seine Ansprache auf Englisch und Französisch. „Es sind die unzähligen, persönlichen Begegnungen und Erlebnisse, welche eine Partnerschaft lebendig halten. Sie sind wichtig, um Gemeinsamkeiten erkennen und Unterschiede verstehen und akzeptieren zu können. Nur so ist Europa möglich“, ist Higl überzeugt.

„Europäisches“ Gastgeschenk

Als Gastgeschenk hatte die Meitinger Abordnung zwei Fässer Augsburger Bier mitgebracht. Da die Anreise mit dem Flugzeug erfolgte, musste das Bier einen Umweg über Pouzauges machen. Denn dorthin brachten es die Erlinger Musikanten zwei Wochen zuvor und übergaben es dem französischen Komitee, welches die Fässer wiederum in den Bus nach Eye einlud. „Ein wirklich europäisches Bier“, titelte Higl, als er eines der Fässer am Festabend anzapfte.

Trotz der kurzen Zeit und der offiziellen Programmpunkte fanden die Meitinger Zeit, um sich mit den Gastgebern und den französischen Freunden über aktuelle Ereignisse vor Ort und in den Ländern auszutauschen „Die Wirtschaftskrise trifft auch unsere Partnerstadt Pouzauges, da dort Automobilzulieferindustrie angesiedelt ist“, berichtet Higl. Auch die Europawahlen waren Gesprächsthema. „Es gibt durchaus unterschiedliche Wahrnehmungen und Einstellungen zu Europa und zur Europäischen Union“, konstatiert Unger. „Aber eines war uns allen gemeinsam: Die Offenheit und Neugierde der jeweils anderen Nationalität gegenüber und die Grundüberzeugung, dass die großen Herausforderungen nur gemeinsam bewältigt werden können.“
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin Meitinger | Erschienen am 22.06.2009
2 Kommentare
20.534
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 10.06.2009 | 18:51  
589
Grundschule Meitingen aus Meitingen | 10.06.2009 | 21:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.