Anzeige

Europäischer Besuch auf dem Wochenmarkt in Meitingen

Dr. Michael Higl (1. v. r.) und Elfriede Süß (2. v. r.)
Die Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule nimmt im Rahmen des Erasmus+Projekts an einer internationalen Schulpartnerschaft teil. Am Freitag, den 09.03.2017, präsentierten die drei Partnerschulen aus der Tschechischen Republik (Rýmařov), Italien (Portici) und Polen (Leżajsk) gemeinsam mit der Realschule Meitingen ihre selbst produzierten Waren auf dem Wochenmarkt.

Die Schulpartner besuchen sich gegenseitig zu intensiven, länderübergreifenden Arbeitssitzungen. Im Rahmen dieses europäischen Projekts haben die Schüler die Firma "Europa für die Welt - Kinder helfen Kindern" mit dem Logo S.P.I.C.E.S. gegründet und den Besuchern des Wochenmarkts ihre Produkte angeboten. Die Schüler haben mit den europäischen Gästen von 8:00 bis 12:00 Gewürze, Schals, Tee und die von der Schülerfirma S.P.I.C.E.S. hergestellten Produkte angeboten. Selbstgefertigte Brezelanhänger, Tonfiguren aus Tschechien, handgefertigte Einkaufstaschen aus Italien und Korbwaren aus Polen wurden restlos verkauft.

Der Erlös von stolzen 500 Euro kommt den Kinder in Ahungalla, Sri Lanka, zugute. Die Organisation „Future for Children“ (Zukunft für Kinder), die unter der Leitung von Elfriede Süß nach der Tsunami-Katastrophe 2004 dort entstand, wird damit unterstützt. Mit Hilfe der Einnahmen aus der Schülerfirma werden im Kinderdorf unter anderem drei Lehrerstellen finanziert. Der Meitinger Bürgermeister Dr. Michael Higl begrüßte die internationalen Schüler und Lehrer persönlich auf dem Wochenmarkt. Die beteiligten Partnerschulen leben vor, wie Zusammenleben und Zusammenarbeit in einem vereinten Europa gelingen kann.
Wie wichtig es ist, Europa lebendig werden zu lassen, zeigt die Beteiligung der Dr.-Max-Josef-Metzger Schule am Augsburger Europatag, zu dem Markus Hodapp, Beauftragter für Europaangelegenheiten, einlädt. Die Realschule Meitingen wird am Europatag (07.Mai 2017) mit einem Infostand am Augsburger Rathausplatz vor Ort sein und das Erasmus+Projekt vorstellen.

(Christine Weinl)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 01.04.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.