Anzeige

Berufsinformationstag an der Realschule Meitingen | Realschule Meitingen | Berufsinformationstag

Aussteller mit Stefan Schlotter (3. v. l.) und Erasmus+Schülerinnen
Am Donnerstag, den 09.03.2017, fand an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule der diesjährige Berufsinformationstag (BIT) für die Schüler der neunten Jahrgangsstufe statt. Fast 40 Firmen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Berufszweigen waren zu Gast, so dass den Jugendlichen ein breitgefächertes Angebotsspektrum zur Verfügung stand.

Die zukünftigen Arbeitgeber aus der umliegenden Region nutzten die Gelegenheit, ihre Berufe den Schülerinnen und Schülern zu präsentieren. Der Andrang in der Turnhalle, in der Informationsstände aufgebaut waren, war sehr groß. Erste Kontakte konnten geknüpft und in den 45-minütigen Vorträgen der verschiedenen Branchenvertreter intensiviert werden. Dabei konnten die Realschüler in persönlichen Gesprächen wertvolle Informationen über ihre Traumberufe gewinnen. Die beteiligten Unternehmen informierten die Jugendlichen über mögliche Ausbildungsberufe wie auch über ihre Erwartungen und Anforderungen, die sie an ihre Auszubildenden stellen. Die Jobmesse stand auch allen Schülern der zehnten Jahrgangsstufe offen, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Zudem zeigten Vertreter mehrerer Berufsfachschulen auf, welche Möglichkeiten sich dem Einzelnen bieten, wenn er sich entschließt, nach dem Erhalt der Mittleren Reife eine weiterführende Schule zu besuchen.

In der 9. Jahrgangsstufe fanden bereits die ersten Praktika statt und viele Schülerinnen und Schüler wurden auf der Jobmesse zusätzlich motiviert, sich um eine Stelle vor Ort zu bewerben. Ein weiterer wesentlicher Programmpunkt war der Infotruck auf dem Pausenhof der Schule. In diesem standen die Berufe der Metall- und Elektro-Industrie im Mittelpunkt. Der BIT ist ein wichtiger Schritt für die Jugendlichen in Richtung Berufsorientierung und Berufsfindung.

In diesem Jahr durfte der Realschuldirektor Herr Kühn internationale Gäste aus den drei Partnerschulen des Erasmus+Projekts begrüßen. Die Lehrer und Schüler aus der Tschechischen Republik (Rýmařov), Italien(Portici) und Polen(Leżajsk) waren begeistert von der Jobmesse. Alle Schulen verbindet der gemeinsame Erziehungsauftrag, unsere Schüler auf das Leben, Lernen und Arbeiten in einem vereinten Europa vorzubereiten. Der Berufsinfotag, der maßgeblich von Herrn Schlotter (2. Konrektor) geleitet und organisiert wird, ist eines der Vorzeigeprojekte der Schule und weckte bei unserem internationalen Besuch sehr großes Interesse. Während der gesamten Laufzeit des Erasmus+Projekts optimieren alle beteiligten Schüler ihre job skills durch ein intensives Jobtraining „Fit for job in Europe“. Der Berufsinformationstag an der Realschule ist ein wesentlicher Bestandteil der Berufsvorbereitung, der den Jugendlichen den erfolgreichen Einstieg in das zukünftige Arbeitsleben erleichtert. Die Idee der Jobmesse wird hoffentlich erfolgreich in unsere europäischen Partnerschulen exportiert.
(Christine Weinl)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 01.04.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.