Anzeige

"Gottes Segen für das Neue Jahr 2008"

Pater Edward Wastag verkündet vom Ambo aus das Wort Gottes.

Pater Edward Wastag feiert Jahresschlussandacht und Gottesdienst zu Neujahr in St. Ulrich, Ellgau.

"Wer einen Menschen segnet, der wünscht ihm etwas Gutes" - so begann Pater Edward Wastag seine Predigtgedanken am Neujahrstag 2008 in der Ellgauer Pfarrkirche St. Ulrich. Und weiter erläuterte der Priester in seinen Ausführungen, dass sich zu Neujahr viele Menschen Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit vom bevorstehenden Jahr wünschen, dass sich aber auch sehr viele den Segen Gottes erhoffen. "Unter SEINEM Segen können wir getrost in dieses Jahr gehen, was immer es auch bringen mag". Die Jahresschlussandacht stand unter dem Motto "Alles hat seine Zeit". Gestaltet wurde die Andacht vom Liturgiekreis unter der Führung von Marlies Landherr. Christine Gumpp las aus dem Buch Kohelet die Gedanken "Alles hat seine Zeit" vor, die von Pater Edward Wastag in seiner Predigt erläutert wurden. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Marlies Eberhardt bedankte sich bei allen in St. Ulrich ehrenamtlich tätigen Personen mit einem herzlichen "Vergelt´s Gott". Der Kirchenchor unter der Leitung des Ehepaares Konrad und Elke Eser umrahmte die Jahresschlussfeier musikalisch.
0
1 Kommentar
3.100
MEVJ Meitingens Evangelische Jugend aus Meitingen | 04.01.2008 | 12:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.