Anzeige

Städtische BOS Augsburg freut sich über die ersten beiden Stammzellspender

Stammzellspeder Andreas Kania dem stellvertr. Schulleiter der Städtischen BOS Augsburg und den Schülersprechern Yvonne Kramer und Manuel Babos
Andreas Kania aus Zusmarshausen ist einer von zwei Stammzellspendern, die bereits jetzt aus der 1. Typisierungsaktion der Städtischen Berufsoberschule Augsburg mit den Berufs-schulen V und VI gefunden wurden. 144 Schülerinnen ließen sich im April 2011 bei der DKMS Deutschen Knochenmarkspenderdatei gGmbH aufnehmen. Konrektor Rudolf Rauh ist stolz auf seine engagierten SchülerInnen und ruft mit den Schulsprechern und stellvertretend für alle SchülerInnen mit den Klassen BOS 13A und BOS 12 S auch heuer wieder zur Hilfe auf. Mit dabei waren und sind auch die Augsburger Berufsschulen VI und V.

„Das war eigentlich ganz cool!“ zieht der junge Lebensretter Andreas Kania Bilanz. Im Juli letzten Jahres erhielt er Post von der DKMS, dass seine Gewebemerkmale zu denen eines Patienten passen. Nach der Feintypisierung und einem umfassenden Gesundheitscheck im Tübinger Klinikum wurde ihm die entscheidende Frage gestellt: „Sie sind der passende Spen-der für diesen Patienten – sind Sie bereit dazu!“ Vorher bestand keine Verpflichtung zur Spende, bei der Aufnahme unterschreiben die Typisierten lediglich die Bereitschaft für die Suchläufe.

‚Gar keine Frage‘ war es für den jetzigen Maschinenbaustudenten an der FH Augsburg, auch den letzten entscheidenden Schritt zu machen. Für ‚seinen‘ Patienten war die periphere Stammzellspende aus dem Blut die idealere. Cirka 4 1/2 Stunden wurden die lebensrettenden Stammzellen nach einer 5-tägigen Stimulierung aus seinem Blut gefiltert. Die angekündigten Grippe-Symptome hat er wie einen leichten Muskelkater empfunden, ‚wie man ihn als Fuß-baller immer wieder mal hat‘.

„Alles easy, alle Unkosten rund um die Spende wurden sowieso von der DKMS übernommen – jederzeit wieder!“ motiviert er die jetzigen SchülerInnen der Klassen BOS 13A und BOS 12S, deren Information er mit seinem Bericht bereichert. Jetzt hofft er, dass sein Patient, den Kampf gegen seine Krankheit gewinnt!

Wichtiges
2. Typisierungsaktion
Am 19.03.2013 von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr heißt es wieder ‚Leben spenden macht Schu-le“ in den Räumen der Städtischen Berufsoberschule Augsburg, Haunstetter Str. 59. Die SchülerInnen der eigenen Schule sowie der Berufsschulen V und VI – gerne auch weitere interessierte SchülerInnen – sind eingeladen, sich über die DKMS typisieren zu lassen. Die stellvertretenden Schulleitungen Rudolf Rauh und Monika Langheinrich sowie die Lehrkräfte Karl-Heinz Bullinger und Elmar Schmid werden bis dahin möglichst vielen SchülerInnen die richtigen und wichtigen Informationen zur Typisierung und Stammzellspende weitergeben.

Sie sind ein engagierter Lehrer/Schüler/Elternbeirat/Schulleiter und möchten die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH unterstützen, auch für die 18 % einen passenden Stammzellspender zu finden, die bisher vergeblich darauf warten, finden Sie viele Informationen unter www.dkms.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.