Anzeige

Reisereport "Australien" - Teil 2 Melbourne

Old Melbourne Gaol
 
Old Melbourne Gaol
  Nach dem doch sehr ermüdendem Aufenthalt in Singapore (siehe Teil 1 des Reiseberichtes) ging es weiter zu unserem Endziel - Melbourne! Doch sollte es noch weitere 6 Stunden dauern bis wir endlich an dem dortigen Flughafen von Renshi Kevin Walsh, Sensei Leanne Walsh, Ramon Aperia und Wendy Carroll empfangen und, vor der Verbringung ins Hotel, erst einmal zu einer Erfrischung am Meer gebeten wurden.



Was gibt es, stichpunktartig, über Australien zu sagen....der offizielle Name Australiens lautet "Commonwealth of Australia", welches sich aus dem lateinischen terra australis: "südliches Land", ableitet. Eine weitere Bezeichnung für Australien, von Australiern selbst, ist Oz (Abkürzung des Wortes "Australia"; in der engl. Aussprache), aber auch bekannt sind "Down Under", Oceania (Ozeanien), Australasia (südliches Asien) oder A`sia (umfasst Australien, Neuseeland und die umliegenden Inseln, flächenmässig der sechstgrösste Staat der Erde, liegt auf der Südhalbkugel, nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor, West-Neuguinea und Papua-Neuguinea und umfasst die Hauptlandmasse des Kontinents Australien sowie die vorgelagerte Insel Tasmanien und einige kleinere Inseln. Darüber hinaus gehören noch die pazifische Norfolkinsel, die Kokosinseln, die Weihnachtsinsel und die Ashmore- und Cartierinseln im Indischen Ozean sowie die subantarktischen Inseln Macquarieinsel und Heard und McDonaldinseln als Aussengebiete zu Australien. Auch das Australische Antarktis-Territorium wird vom australischen Staat als Aussengebiet betrachtet. Der Anspruch auf dieses Gebiet wird seit dem Jahr 1933 erhoben.



Weitere Fakten zu Australien:

  • umfasst rund 7,7 Millionen Quadratkilometer

  • Ausdehnung etwa 3700 km (deswegen auch sehr unterschiedl. Klimazonen, Norden tropisch, Süden gemässigt dazwischen subtropisches Gebiet), West-Ost-Ausdehnung: ungefähr 4000 km.

  • australische Kontinent erstreckt sich über drei Zeitzonen, die Ausseninseln liegen teilweise noch einmal in anderen.

  • höchste Berg und gleichzeitig der einzige aktive Vulkan auf australischem Hoheitsgebiet ist mit 2.745 m der auf der unbewohnten Insel Heard gelegene Big Ben.

  • Grossteil der westlichen und zentralen Landesteile ist unbewohnbar. Im Outback findet sich Platz für extensive Weidewirtschaft (130 Mio. Schafe und 25 Mio. Rinder).

  • Hauptstadt: Canberra (356.100 Einwohner) Dies ist eine Planhauptstadt zwischen Sydney und Melbourne, da diese beiden Städte sich nicht einigen konnten, welche als Hauptstadt angesehen werden sollte.

  • grössten und bekanntesten Städte sind Sydney (4,1 Mio. Ew.), Melbourne (3,6 Mio. Ew.), Brisbane (1,8 Mio. Ew.), Perth (1,4 Mio. Ew.) und Adelaide (1,1 Mio. Ew.).

  • grösstes Korallenriff der Erde: Great Barrier Reef (Nordostküste Australiens) mit einer Länge von 2012 km

  • 1879 wurde südl. von Sydney der erste Nationalpark, der Royal Nationalpark, gegründet und gilt nach dem Yellowstone Nationalparkt als zweitältester Nationalpark der Welt.

  • Einwohnerzahl (Stand 2009) knapp 21,9 Mio, davon 92 % europäischer; 7 % asiatischer, 2,4 % teilweise indigener, 15 % britischer/irischer Abstammung
    Bekannteste Tierart Australiens ist das Kanguru mit über 40 Arten, sowie der Koala, der Wombat, der Beutelteufel, die Beutelmaus und die Gattung der Kletterbeutler (Possums).

  • Einzigartig auf der ganzen Welt sind Eier legende Säeugetiere (Kloakentiere), die nur in Australien und Neuguinea vorkommen. In Australien sind sie vertreten durch das Schnabeltier (engl. Platypus) und den Ameisenigel (engl. Echidna).

  • Reptilien sind vor allem mit Schlangen, Schildkröten, Krokodilen und Echsen vertreten. Zwei Drittel aller Schlangenarten, die auf dem australischen Kontinent beheimatet sind, sind giftig und 25 Arten für den Menschen gefährlich, unter den Schlangen beispielsweise die Taipane und Tigerottern. Des Weiteren sind verschiedene Spinnenarten (Echte Witwen, Atrax robustus), Haie und Würfelquallen zu nennen.




Die indigene Bevölkerung des australischen Kontinents setzt sich aus den Aborigines (leben seit ca. 50000 bis 60000 Jahren auf dem Kontinent) des Festlands und den Torres-Strait-Insulanern (leben auf den Inseln der Torres-Strasse zw. Queensland u. Papua-Neuguinea) zusammen.. Nach Schätzungen betrug ihre Zahl zwischen 300 000 und 1 Mio (vor der Ankunft der Europäer), sie stellten jedoch kein einheitliches Volk dar, sondern gehörten einer Vielzahl verschiedener Kulturen mit über 200 unterschiedlichen Sprachen an, die entsprechend den Australischen Sprachen und dem Melanesischen zuzuordnen sind.



Das britische Commonwealth (die brit. Regierung suchte nach neuen Möglichkeiten, Strafkolonien für ihre Sträflinge einzurichten) nahm das Land in Anspruch und deklarierte es als Terra Nullius, also unbewohntes Land und sprach den Aborigines jegliches Recht auf ihr Land ab (Revidierung erfolgte jedoch erst 1992 [Mabo-Urteil]). Erst 1965 erhielten sie das Wahlrecht auf nationaler Ebene. Zwischen 1900 und 1972 wurde ca. 35 000 Aborigine-Kinder zwangsweise in einem staatl. Programm aus ihren Familien entfernt und in staatl. Institutionen verbracht oder von weissen Familien adoptiert (sog. "gestohlene Generation"). Dieser eklatante Verstoss gegen Menschenrechte führte 1995 zu einer offiziellen Untersuchung ("Bringing them home Report") und stellte das Unrecht gegenüber den Aborigines klar - seitdem wird jährlich der "National Sorry Day" begangen, eine landesweite Versöhnungsveranstaltung.



Die meisten Aborigines haben ihre traditionelle Lebensweise zum grössten Teil aufgegeben, das heisst, sie leben heute nicht mehr in der ursprünglichen Stammesform wie sie seit Tausenden von Jahren existiert. Mehr als 70 % der Aborigines leben in Städten.



Unser Aufenthalt in Melbourne führte uns, dank einer kostenlosen Touristentram, zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Melbourne, wie das alte Gefängnis ("Old Melbourne Gaol", heute ein Museum, geschlossen 1924, Schauplatz von 135 Hinrichtungen,darunter auch Ned Kelly (gehängt), ein Verbrecher, der bei seinen Taten eine Panzerrüstung trug und somit die Kugeln der Polizisten ihm nichts anhaben konnten.... bis einer davon eine Lücke in der Rüstung fand, am Bein, woraufhin der Verbrecher zusammensackte und festgenommen werden konnte), den Hafenbereich (Yarra River), Federration Square, Imigration Museum, Parlament, diverse Kirchem, Queens Market, Aquarium, das Museum (in welchem die Geschichte der Aboriginies und insbesondere die "Entführung" der Kinder deutlich vor Augen geführt wird), Royal Exhibition Buildings, die 1968 eröffnete Börse, Flinders Street Station, St. Patricks Cathedral, das Kindshaus von James Cook, Chinatown, Government House, National Herbarium, das Polizeimuseum, Royal Botanic Garden, West Gate Bridge (drittlängste Brücke des Landes), Eureka Tower (mit 297 Metern Höhe und 91 Stockwerken das grösste Gebäude Melbournes).



All diese Orte erzählten uns die Geschichte Australien und gerade im Immigration Museum wurde uns dies auch in Bezug auf Deutschland deutlich vor Augen geführt, war doch einer der Gründe zu immigrieren, die Gefahr in Deutschland durch das sog. 3. Reich und deren Folgeerscheinungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.