Anzeige

Die Weiße Taubnessel (Lamium album)

Wer das Unkraut nicht ehrt, ist der Blume nicht wert.

Wenn man es genau nimmt, gibt es kein Unkraut. Es sind lediglich wüchsigere, besser an die Bedingungen angepasste Pflanzen. Sie wachsen schneller und besser und gewinnen so den Kampf um den Raumanspruch. Es geht dabei um den Kampf um Nährstoffe, Licht, Wasser und Luft.

Es sind auch schöne Pflanzen darunter. Sie dienen vielen Tierarten als Nahrungs-, Brut- oder Unterschlupfbiotop. Die Brennnessel beherbergt z. B. weit mehr als 100 Insektenarten. Löwenzahn bietet reichlich Nahrung für Insekten. Viele Arten von Wildkräutern sind Heilpflanzen. Wenn man die Wildkräuter in ihre Grenzen verweist, können sie also schön und nützlich sein.

(Auszüge aus http://www.franks-garten.de)
8
7
8
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
5.525
Günther Gramer aus Duisburg | 28.05.2019 | 09:13  
7.002
Roland Horn aus Dessau | 28.05.2019 | 09:35  
73.199
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.05.2019 | 09:52  
41.285
Eugen Hermes aus Bochum | 28.05.2019 | 10:41  
22.391
Renate Croissier aus Lünen | 28.05.2019 | 10:59  
9.866
Romi Romberg aus Berlin | 28.05.2019 | 11:55  
37.555
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 28.05.2019 | 14:09  
22.391
Renate Croissier aus Lünen | 28.05.2019 | 18:05  
37.555
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 28.05.2019 | 18:09  
9.866
Romi Romberg aus Berlin | 28.05.2019 | 18:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.