Anzeige

Arbeitsuchend, Neuer Job, Bewerbung schreiben? "Hier werden Sie geholfen!" JOBCAFÉ LANGENHAGEN e.V. im Winterhalbjahr voll aktiv

Langenhagen: Paulus-Kirche Langenhagen | Im Winterhalbjahr steigen naturgemäß die Arbeitslosenzahlen. Die Kosten der Agentur für Arbeit steigen parallel kontinuierlich. Negative Meldungen lassen sich tagtäglich in den Medien verfolgen.

Auch in Langenhagen wird deshalb vorausschauend gespart. Das erst vor kurzem eingerichtete und technisch bestens ausgestattete ASC, linker Hand, vor dem Bahnhof Stadtmitte Langenhagen, wurde geschlossen. Es war eigentlich dafür vorgesehen, Arbeitswillige in den Arbeitsprozeß einzugliedern und ihnen eine erste Hilfe für die richtige Bewerbung zu geben. Dies fällt, leider schon seit geraumer Zeit, weg.

Das Jobcafé Langenhagen, als eingetragener Verein, leistet diese Arbeit seit mehr als einem Jahrzehnt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und rekrutiert weitere Mitarbeiter aus den Reihen der Arbeitssuchenden.

Wie die Schatzmeisterin des Vereins, Roswitha Wiener, mitteilte:
"Wir haben unser Personal schon aufgestockt und sind damit für steigende Beratungszahlen gerüstet. Leider kostet das auch für uns zusätzliches Geld! Es kann nicht auf der einen Kompetenzseite an Menschen und Material gespart werden um den Bedarf auf einen eigenständigen Verein abzuwälzen. Wir wollen und müssen unseren Arbeitssuchenden Qualität bieten. Halbe Sachen sind nicht unser Anspruch. Deshalb kann ich nur noch einmal an alle Verantwortlichen apellieren, den Verein JOBCAFÉ LANGENHAGEN in seiner Arbeit zu unterstützen, damit wir auch weiterhin unsere Qualität und Leistungsbereitschaft aufrecht erhalten können! Für monetäre Spenden sind wir immer offen. Leider ist in unserer Zeit eine Leistung nicht mehr kostenlos zu erbringen. Preiswert und kostensparend zu agieren, das haben wir in mehr als zehn Jahren gelernt. Aber die sich schnell wandelnde Technik und die teuren Verbrauchsmaterialien machen uns schwer zu schaffen. So haben wir oft vier oder fünf Besucher im Haus und verfügen nur über zwei Computer. Und diese Computer arbeiten noch mit alten Betriebssystemen, wie MS Windows 2000. Was uns ganz besonders drückt, ist ein fehlender Kopierer, der bei erhöhten Besucherzahlen einfach dazu gehört!"

Die Mitarbeiter des Jobcafé Langenhagen sind, trotz der finanziellen Lage, immer hoch motiviert, ihren Besuchern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Besucher und Ratsuchende müssen allerdings auch verstehen, dass im Verein freiwillige Leistungen erbracht werden.

Spendenkonto: Volksbank Hannover, BLZ 251 900 01, Konto 05525322 00

Kostenlose Bewerbungshilfe
und Beratung für Ausbildungsplatz- und Arbeitssuchende

Jobcafé Langenhagen e.V. Telefon 01520/1 62 74 87
In den Gemeinderäumen der Ev.-Luth. St. Paulus Gemeinde,
Hindenburgstraße 85, 30851 Langenhagen,
erreichbar mit der Stadtbahnlinie 1, Haltestelle Kurt-Schumacher-Allee, dann rechts abbiegen auf die Hindenburgstraße, ca. 400 m Fußweg.

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Montag, Donnerstag von 8.00 bis 11.00 Uhr.

Postanschrift:
Jobcafé Langenhagen e.V., c/o Roswitha Wiener, Postfach 17 02 53,
Hauptstraße 63, 30855 Langenhagen-Godshorn.

In den Räumen des Annastift Hannover Leben und Lernen gGmbH,
Berufsbildungswerk Hannover, 2. Stock, Raum C 216,
Wülfeler Straße 60, 30539 Hannover, Telefon 0511/8603 - 409
E-Mail: bewerbung-jobcafe@web.de
erreichbar mit der Stadtbahnlinie 8, Haltestelle Mittelfeld, umsteigen in Buslinie 124 bis Haltestelle Lerchenfeldstraße.

austrianer
0
4 Kommentare
1.165
Maik Rudolph aus Laatzen | 18.11.2009 | 10:57  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2009 | 14:19  
5.625
Wolfgang Amadeus Austrianer aus Langenhagen | 18.11.2009 | 17:45  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2009 | 18:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.