Radfahrende in Langenhagen: Sind sie 22 % blöder / depperter als die Radfahrenden sonst in Niedersachsen?

Viele, zu viele Unfälle mit Beteiligung Radfahrender gibt's in Langenhagen: Warum? Datenquelle: Statistisches Bundesamt DESTATIS. Grafik: https://ADFC-Langenhagen.chayns.net
Langenhagen: Zentraler ADFC Stützpunkt | Unfälle.

22 % mehr:
Woran liegt's?

Anteilig mehr Unfälle mit Radfahrenden in Langenhagen, auch 2020:
- 39,0 %: Langenhagen
- 31,9 %: Niedersachsen

Liegt's daran, dass die Radfahrenden in Langenhagen um mehr als 22 % blöder sind als die Radfahrer im Durchschnitt von Niedersachsen?


Bilder

Bild 1
zeigt, wie hoch der Anteil der Verkehrsunfälle mit Beteiligung Radfahrender an allen Unfällen war.
Bild 2 zeigt, wer im Jahr 2020 bundesweit Unfälle mit Radfahrenden verursachte.
Bild 3 zeigt, wo die Unfälle mit Körperschädigung mit Beteiligung 🚲-Fahrender im Jahr 2020 in Langenhagen lagen.


Doch andere Gründe?

Oder hat dieser ungewöhnlich hohe Anteil von Unfällen, in die Radfahrende in Langenhagen verwickelt, sind andere Gründe? Möglichkeiten:
  • gefährliche Zweirichtungs-Radwege ohne Kreuzungsabsicherung
  • keine durchgehenden, sicheren Radverbindungen
  • keine Querungshilfen an Hauptstraßen
  • zu viel Logistik-Lkw-Verkehr hindurch 
  • zu hohe Kfz-Geschwindigkeiten
  • gefährliche Kreuzungsbereiche
  • gefährliche Ampelschaltungen
  • unübersichtliche Bereiche
  • Schilder auf dem Radweg
  • andere Polizeikontrollen
  • Verkehrsübungsplatz?
  • ...

Wer Interesse an der Diskussion über die Gründe für die ungewöhnlich hohe Unfallbeteiligung 🚲-Fahrender in Langenhagen (und an der Abstellung(!) der Ursachen dafür hat), kann en Kontakt aufnehmen, hier.

Herausgeber dieser Meldung
https://ADFC-Langenhagen.chayns.net

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.