Anzeige

­čÜ▓­čÜ▓­čÜ▓­čÜ▓ = sicher abstellen. Jetzt bewerben: Neue - abgeschlossene - Fahrradstellpl├Ątze am Berliner Platz in Langenhagen

*****-Hotel f├╝r Fahrr├Ąder: Die Fahrrad-Abstellanlage am Berliner Platz. Foto: https://www.ADFC-Langenhagen.de
Langenhagen: *****-Hotel f├╝r Fahrr├Ąder | Jetzt selber bewerben!

Anlage an der Stadtbahnstation Berliner Platz bietet Platz f├╝r rund 160 Fahrr├Ąder´╗┐

In der Region Hannover gibt es ├╝ber 6.500 M├Âglichkeiten, das Fahrrad an Stadtbahnstationen oder Bahnh├Âfen abzustellen und die Fahrt mit den ├ľffis fortzusetzen. Dazu stehen B├╝gel oder Fahrradgaragen zur Verf├╝gung.

Eine ganz besondere Anlage haben jetzt diese beiden in Langenhagen in Betrieb genommen:

Mirko Heuer, 
B├╝rgermeister ´╗┐ der Stadt Langenhagen,
und
Ulf-Birger Franz,
Verkehrsdezernent der Region Hannover.


Die Abstellanlage am Berliner Platz ist die erste ihrer Art in der Region Hannover, die aus dem Forschungsprojekt "B+R 2.0" in die Praxis "├╝bersetzt" wurde und in die Testphase geht.

Der frei zug├Ąngliche Bereich wird von Umsteigerinnen und Umsteiger auf die Stadtbahn schon seit Ende letzten Jahres genutzt:
Ab jetzt sind auch die Stellpl├Ątze in der abschlie├čbaren "Garage" der Station buchbar. Zus├Ątzlich stehen Radfahrerinnen und Radfahrer damit 88 ├╝berdachte Doppelstockparker zur Verf├╝gung sowie drei B├╝gelstellpl├Ątze f├╝r Sonderfahrr├Ąder wie Lastenr├Ąder oder Anh├Ąngergespanne.

Pendeln mit gutem Gef├╝hl

"Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad auf dem Weg zur Haltestelle oder zum Bahnhof. Deshalb testen wir in Langenhagen und Pattensen neue zweist├Âckige Abstellanlagen. Wenn wir positive Erfahrungen machen, werden wir an verschiedenen Standorten weitere Anlagen bauen", sagt Ulf-Birger Franz, Verkehrsdezernent der Region Hannover. Geplant seien ├╝berdachte und sichere Fahrradabstellpl├Ątze ÔÇô so dass Pendlerinnen und Pendler mit gutem Gef├╝hl ihr Zweirad stehen lassen und in die Bahn oder den Schnellbus in Richtung Hannover steigen k├Ânnen.

Gut aufgestellt: Langenhagen

"Das Angebot ist ├╝berzeugend und passt hervorragend zu unserem Anspruch, als Stadt nachhaltig zu handeln", sagt B├╝rgermeister Mirko Heuer. Ob E-Mobilit├Ąt oder Fernw├Ąrme ÔÇô in vielen Bereichen sei Langenhagen bereits gut aufgestellt oder sogar Vorreiter. Mit verschiedenen Partnern arbeite die Stadt stetig daran, die vorhandenen Angebote auszubauen und klimabewusstes Handeln zu erleichtern. "Die Bike-and-Ride-Anlage erm├Âglicht es jedem von uns, bei weiten Strecken ganz einfach umzusteigen und den eigenen Wagen h├Ąufiger stehen zu lassen."

Am Berliner Platz soll der ├╝berwiegende Teil der 60 abschlie├čbaren Stellpl├Ątze GVH-Abo-Kundinnen und Kunden zur Verf├╝gung stehen, allerdings nicht nur: Auch Gelegenheitsradfahrerinnen und -radfahrer ohne Monatskarte k├Ânnen dort ihre R├Ąder ├╝berdacht abstellen.

Online-Buchung der Garagen-Pl├Ątze
Die Pl├Ątze im Garagen-Bereich k├Ânnen online gebucht werden. Daf├╝r wurde eigens f├╝r die Station ein digitales Zugangssystem entwickelt, das ab sofort getestet werden kann. Interessierte k├Ânnen sich mit einer E-Mail f├╝r die Teilnahme bewerben┬áan:┬á
bikeandride-digital@region-hannover.de.
Bew├Ąhrt sich das System, soll es ab dem Sommer in den Regelbetrieb ├╝bergehen und auch an anderen Standorten in der Region zum Einsatz kommen.

Weitere Ausstattung der Station

In der Langenhagener Station sind Sitzgelegenheiten sowie Schlie├čf├Ącher vorhanden, wo Radlerinnen und Radler zum Beispiel ihre Regenschutzkleidung wechseln und deponieren k├Ânnen.
Im Au├čenbereich geh├Âren eine fest installierte Luftpumpe zur Ausstattung und eine Smart Bench, die von der Sparkasse Hannover gestiftet wurde. Letztere ist eine "intelligente" Bank, die Gratis-Surfen erm├Âglicht und das Aufladen von Handy, Tablet oder Smartphone.
Stelen und Fahrrad-Symbolik machen die Anlagen im ├Âffentlichen Raum besser wahrnehmbar.

Gef├Ârdert durch Bundesministerium
Um das bereits bestehende, gute B+R-Angebot in Hinblick auf besseren Komfort, einen zuk├╝nftig st├Ąrkeren Radverkehr und die Nutzung hochwertigerer R├Ąder (zum Bespiel Pedelecs) weiterzuentwickeln, hatte sich die Region Hannover um F├Ârdermittel aus dem Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) 2020 des Bundesministeriums f├╝r Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beworben, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. F├Ârdermittelgeber ist das Bundesministerium f├╝r Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative.

Durch die F├Ârderzusage konnten in Langenhagen und Pattensen erstmalig jeweils eine gro├če angebotsorientierte Anlage an einer Stadtbahnstation sowie an einer Schnellbushaltestelle geplant und realisiert werden. Bisher lagen die Schwerpunkte neuer B+R Anlagen vor allem im Bereich von Bahn-Stationen. Nun kann getestet werden, welche Effekte eine massive Erh├Âhung des Angebotes mit sich bringen.

N├Ąchster Prototyp in Wunstorf
Weitere Prototypen plant die Region Hannover f├╝r Wunstorf: Am Bahnhof werden zwei mehrgeschossige automatisierte Fahrradparkh├Ąuser errichtet, in denen bis zu 240 Fahrr├Ąder sicher vor Vandalismus und Diebstahl untergebracht werden k├Ânnen. Entsprechende F├Ârderzusagen von Bund und Land liegen bereits vor.



Ursprung
Dieser Bericht wurde urspr├╝nglich am 5 . Mai 2020 hier ver├Âffentlicht, mit einem anderen Foto:
https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Region-Hannover/Neue-Fahrradstellpl%C3%A4tze-in-Langenhagen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.