Anzeige

MTV und SSV feierten den „Ball des Sports“ in Engelbostel

Die meisten Tanzpaare ließen sich nicht lange bitten
MTV Engelbostel-Schulenburg und Schießsportverein Schulenburg
In der nunmehr neunten Auflage des traditionellen Winterballs war die Stimmung wieder hervorragend. Viel getanzt wurde im Saal der Gaststätte zur Post in Engelbostel. Bis in die frühen Morgenstunden hinein dauerte die Party. Dass die Tanzfreude an diesem Abend so außergewöhnlich groß war, ist dem Diskjockey Volker Schirbel zuzuschreiben. Er verstand es gut, die Musik an die Wünsche der Tanzenden anzupassen. Alle Tanzlieder im Karaoke-Stil live gesungen. Für gute Unterhaltung sorgten zusätzlich die Showeinlagen von Gisela Meinhold mit ihrer Stepptanzgruppe „Klapperschlange“. Sie boten einerseits traditionelle amerikanische Südstaatentänze a la „Sweet Georgia Brown“ als auch orientalische Darbietungen Tänze in typischen Kostümen. Auch der lukullische Genuss kam nicht zu kurz. Die Hochzeitssuppe der Familie Mörke ist bereits alte Familientradition und entsprechend wohlschmeckend. Vanilleeis mit heißen Himbeeren rundete das Menü ab. Der offizielle Teil der Veranstaltung begann mit den Begrüßungsreden beider Vereinsvorsitzenden Hans-Hermann Roggendorf vom MTV und Fritz Baumgarte vom SSV. Im Anschluss ehrte der SSV die diesjährigen Winterkönige/-Königinnen. Den 1. Platz im Sportschießen erreichte Agnes Möller bei den Damen und Hans-Jürgen Hackerott bei den Herren. Die Vorsitzenden bedankten sich herzlich bei den Organisatoren des Festes Reinhard Lüdtke und Annemarie Mügge vom MTV sowie Dirk auf dem Berge vom SSV. Ein kleiner Wermutstropfen ist die mit 67 Gästen zu geringe Teilnehmerzahl. „Falls das Fest in den nächsten Jahren fortgeführt werden soll, müssen wir konzeptionelle Überlegungen anstellen, insbesondere um jüngere Generationen anzusprechen“, gaben die Vorsitzenden zu bedenken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.