Anzeige

Erneuter Wintereinbruch schockt Autofahrer - 4 Verkehrsunfälle während einer Stunde

Dank Winterreifen - keine Verletzten (Foto: Dominik Pöpping / pixelio.de)
Viele Bürger haben sich anscheinend von den vergangenen sonnigen Tagen zu sehr blenden lassen und den Winter schon abgehackt.

Falsch gedacht, der erneute Wintereinbruch überraschte viele Autofahrer und in Königsbrunn und Umgebung gab es zahlreiche Unfälle. Auch im gesamten Landkreis meldete die Polizei doppelt so viele Verkehrsunfälle wie üblich. Glücklicherweise gingen die Unfälle allesamt weitgehend glimpflich aus.

Grosteils waren es immer Auffahrunfälle, wie auf der Landsberger Straße, als ein Auto nicht mehr rechtzeitig vor einem haltenden AVV Bus bremsen konnte oder ein paar Minuten später, als das Gleiche nur in umgekehrter Reihenfolge passierte. Diesmal konnte der Busfahrer nicht rechtzeitig anhalten und schlitterte gegen den wartenden Pkw. Auch die weiteren beiden Unfälle, die sich innerhalb von einer Stunde, zwischen 16 und 17 Uhr ereigneten, geschahen auf ähnliche Weise.

Maximilian Wellner, der Leiter der Polizeiinspektion Bobingen, konnte glücklicherweise feststellen, dass alle Fahrzeuge, die in die Unfälle verwickelt waren, mit Winterreifen ausgestattet waren. Da Winterreifen den Bremsweg bei schneebedeckter Fahrbahn enorm verkürzen, sei dies auch der Grund, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind.
0
2 Kommentare
2.866
Sebastian Lehner aus Augsburg | 28.01.2011 | 08:54  
616
Hans Jürgen Kopper aus Großaitingen | 03.02.2012 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.