Anzeige

Schüler-Team des Gymnasiums Königsbrunn belegt 2. Platz beim Mathe-Wettbewerb der Uni Augsburg

Christoph Egger und Katharina Doll bei der Präsentation der Arbeit
Daten sprechen lassen

Das Schüler-Team um Christoph Egger und Katharina Doll, die beide die 12. Jahrgangsstufe am Gymnasium Königsbrunn besuchen, präsentierte am 9. April in der öffentlichen Abschlussveranstaltung des Schülerwettbewerb „Daten sprechen lassen“, der von der Universität Augsburg ausgeschrieben worden war, seine Arbeit "Königsbrunn12" und belegte den 2. Platz.
An der Erarbeitung der Inhalte wirkten im Vorfeld auch die Mitschüler Lukas Weber und Martin Rychowiecki mit.

Im Vorgriff auf das "Jahr der Mathematik 2008" hatten Prof. Antony Unwin, Ph.D., und seine Mitarbeiter am Augsburger Lehrstuhl für Rechnerorientierte Statistik und Datenanalyse in Zusammenarbeit mit den Gymnasien der weiteren Region im Spätherbst 2007 einen Schülerwettbewerb "Daten sprechen lassen" ausgeschrieben. Unter dem Titel "I'll make him an offer he can't refuse" ging es um die Frage, was Daten über Filme sagen. Die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe hatten zur Aufgabe, in Vierer-Teams aus einem vorgegebenen Satz mit insgesamt rund 140.000 Daten zu über 34.000 Filmen interessante und informative Einsichten zu gewinnen und diese grafisch aufzubreiten.

Als die vier besten Wettbewerbsbeiträge wählte die Jury dann diejenigen der Teilnehmer-Teams "Lasser" (Bodensee-Gymnasium, Lindau), "Königsbrunn12" (Gymnasium Königsbrunn), "Harry Plotter" (Paul-Klee-Gymnasium, Gersthofen) und „Exponentialfunktion" (Gymnasium Tutzing) aus und lud sie zur öffentlichen Präsentation und Preisverleihung am 9. April 2009 ein.

Der Schüler Christoph Egger hatte in diesem Jahr bereits herausragenden Erfolg bei der Matheolympiade und durfte deswegen vom 12. März. bis 15 März an einem Matheseminar teilnehmen. Die Kosten für das Seminar hat die Augusta-Bank übernommen. Nachdem der aktuelle Schülerjahrgang viele sehr engagierte Schülerinnen und Schüler führt, ist die Schule für diese Unterstützung sehr dankbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.