Königsbrunner Hilfe für Namibia – Spenden für Trinkwasser-Brunnensanierung

Horst Erhardt
Namibia war von 1885 bis 1915 deutsche Kolonie und die Deutschen haben nicht nur Gutes nach Namibia gebracht, sondern auch Krieg und Verderben. Besonders die Völker der Nama und Hereros litten darunter. Deshalb gibt es viele Organisationen die heute Hilfe nach Namibia bringen. So auch der Verein CommonWaters e.V. der sich für die Sanierung der Trinkwasserbrunnen engagiert.
Herr Horst Erhardt ist Königsbrunner und durch den Aufbau des Vereins „Bunter Kreis e.V.“ in Schwaben sehr bekannt. Aber lassen wir Herrn Erhardt den Vorsitzenden des Vereins CommonWaters e.V. selbst sprechen:
„Viele kennen mich als Gründungsvater des Bunten Kreises an der Kinderklinik in Augsburg. Drei Jahrzehnte habe ich allen Förderinnen und Fördern und Spenderinnen und Spendern garantiert, dass ihre Spende den kranken Kindern und Familien zugutekommt. Heute, nachdem ich im Unruhestand bin, habe ich mich mit Freundinnen und Freunden und jahrelangen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern entschlossen nochmals eine neue Verantwortung zu übernehmen. Wir freuen uns, dass wir Dr. Christian Ruck, ehem. MdB und Afrika-Experte, als Schirmherr gewinnen konnten.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Kindern und Familien vom Volk der Nama in Namibia helfen, da diese von tiefer Armut und Hoffnungslosigkeit belastet sind. Schon in der Vergangenheit haben schwäbische Spender und Spenderinnen in der Kommune Maltahöhe die Suppenküche für kleine Kinder gesichert, um deren Hunger und Mangelernährung entgegenzuwirken. Diese Verantwortung wollen wir weiterführen. Zudem sorgen wir für funktionierende Wasserpumpen für hunderte von Nama-Familien im Namareservat. Wir helfen, dass sie in ihrem Land bleiben können. Denn Wassermangel zwingt die Familien ihre Heimat zu verlassen, sie gehen in die Slums der Ansiedlungen, wo das Unglück noch größer wird.
Jeder Spendencent hilft den Kindern und Familien vor Ort, wirkt erfolgreich durch die Sanierung der Brunnen gegen den Durst und Hunger der Kinder und gegen die Landflucht. Denn, wo Wasser ist, kann auch heimisches Gemüse angebaut werden. Ich versichere Ihnen, dass Ihre Spende für dieses Projekt schwäbischer Bürger und Bürgerinnen wirklich ankommt und hilft. Wir, die Initiatoren und Initiatorinnen, verwalten den Verein ehrenamtlich. Jeder Cent zählt – seien Sie bitte ein Teil unserer Hilfe! CommonWaters ist Projektpartner der GIZ Entwicklungshilfe Namibia.

Ihr Horst Erhardt
Vorsitzender
CommonWaters e.V.
weitere Infos unter: https://www.CommonWaters.de


Spendenkonto:
CommonWaters e.V.
Kreissparkasse Augsburg
DE12 7205 0101 0031 0304 63


Die Reise-Lustigen unter Euch können Namibia auch helfen, wenn Ihr dort Urlaub macht. Namibia ist ein wunderschönes Reiseland – ich hoffe meine Bilder machen Lust  darauf.

Und zum Schluss nochmal die Bitte: Unterstützt uns und die Menschen in Namibia mit einer Spende, jeder Euro zählt und kommt zu 100 Prozent in Namibia an. Alle Projekte werden vom Verein CommonWaters e.V. kontrolliert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.