Anzeige

Jetzt also doch Erklärung des Tierheims Hannover zu Chico

Hannover: HAZ | Stellungnahme des Tierheims Hannover an die Presse
Aufklärung des Falls Chico Hannover

Vorwort : Tagelang, gaben wir der Stadt Hannover, der Polizei und Kripo, dem Veterinär-amt und dem Tierheim Hannover die Gelegenheit den Mut zu finden diesen Fall, wahrheitsgemäß richtig zu stellen ! Wir gaben der Presse und den Medien die Gelegenheit zu beweisen das sie nicht nur Hetze betreiben können, sondern professionell recherchieren und die Wahrheit nach außen bringen. Doch zu unserem Bedauern blieb das wieder mal nur eine Seifenblase so dass wir uns nun gezwungen sehen, die Wahrheit an Licht bringen. Wir beruhen uns wie immer auf Fakten+ Beweisen sowie auf glaubwürdige Zeugen. Wir versuchen uns so kurz und klar zu halten damit es jeder einzelne auch nachvollziehen kann!

1: Der junge Mann (27jähriger Sohn) ist nicht wie behauptet durch Chico gestorben. Sondern eines natürlichen Todes. Polizei und Kripo haben Bildmaterial von der Wohnung und den Leichnamen der beiden Personen.
2: Die Mutter ist wirklich an den Folgen eines bisses von Chico verstorben. Chico hatte sein Herrchen, der leblos auf dem Boden lag, versucht zu beschützen. Seine Mutter konnte sich nicht nähern. Wie Sie es versuchte, biss er so unglücklich zu das er wohl die Hauptschlagader traf und sie verblutete. Was auch jetzt erklärt das weder die Wohnung noch der Hund Blut verschmiert war. Er hat lediglich sein Herrchen geschützt! Auch darüber gibt es in den Akten Bildmaterial!
3: Die Verletzungen an den Zähnen von Chico. Die ja laut Aussage der TiHo Hannover von dem Tattag stammen, sind jetzt auch erklärbar und nachzuvollziehen. Wie die Beamten und Feuerwehr in die Wohnung kamen, hatte auch da Chico versucht sein Herrchen zu beschützen. Er wird in die Fangstange beziehungsweise in die Schlinge geschnappt haben. Ein kurzer Ruck im Affekt vom Feuerwehrmann und schon hat man genau die Verletzungen. Abgebrochene sowie fast nur noch lose befindene Zähne im Maul.
4: Es wurde behauptet das ein Komitee aus Tiho Hannover Veterinär Hannover Tierheim Hannover sowie das Landwirtschaftsinnenminister Hannover gemeinsam beschlossen hatten, es wäre für ihn besser einzuschlafen. So ein Schmarrn!!!! Die Schwester hatte von ihrem Erbrecht Gebrauch gemacht und entschieden das Chico sterben sollte.
Er verstarb auch nicht so wie behauptet am Montag den 16.4.18 sondern bereits am Freitag den 13.4.18 !!!
Genauso stimmte es nicht das sie durch das Fenster sehen konnte.
DIES ALLES ist aus den Akten des Veterinäramt Hannover sowie aus den Akten der zuständigen Polizei zu entnehmen!
Chico hat lediglich versucht sein totes Herrchen zu schützen. Mit der Mutter war es ein tragisches Unglück.
Was daraus gemacht wurde eine ganz andere Geschichte!!!!
WIR FORDERN ALLE BETEILIGTEN AUF, IN DER ÖFFENTLICHKEIT DIESES KLAR ZU STELLEN!!!
Des Weiteren fordern wir Presse und Medien auf mit der Hetze mit sofortiger Wirkung aufzuhören und auch Chicos Fall ins rechte Licht zu rücken !!!!!
Und jetzt meine Junge wo die WAHRHEIT ans Licht gekommen ist ….
RUHE IN FRIEDEN

Tierschutz Initiative Freie Hunde e.V.
Ein Herz für Pitbull und Co.
 Diesen Bericht wollte ich Euch jetzt nicht vorenthalten, denn es zeigte,dass ich der Wahrheit schon sehr nahe gekommen war. 
Und Chico hätte nicht getötet werden müssen, weil er als Hund das getan hat, wozu er geprägt wurde
0
19 Kommentare
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.04.2018 | 01:10  
306
Britta Banowski aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 20.04.2018 | 01:15  
8.649
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 20.04.2018 | 07:34  
30.243
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 20.04.2018 | 08:42  
21.690
Silke M. aus Burgwedel | 20.04.2018 | 10:36  
66.489
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 20.04.2018 | 16:57  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.04.2018 | 20:47  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.04.2018 | 20:47  
21.690
Silke M. aus Burgwedel | 20.04.2018 | 23:49  
6.231
ADFC-Ortsgruppe Langenhagen: Rauf aufs Rad! aus Langenhagen | 22.04.2018 | 07:55  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.04.2018 | 07:58  
6.231
ADFC-Ortsgruppe Langenhagen: Rauf aufs Rad! aus Langenhagen | 22.04.2018 | 23:41  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.04.2018 | 00:20  
21.690
Silke M. aus Burgwedel | 23.04.2018 | 00:26  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.04.2018 | 01:16  
8.649
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 24.04.2018 | 16:40  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.04.2018 | 06:06  
8.649
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 25.04.2018 | 17:36  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.04.2018 | 23:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.