Anzeige

Gefährlicher Wald ! Wildschweine auf Abwegen!

Hannover: HAZ | eigentlich klingen die letzten Pressemitteilungen recht lustig, wenn Wildschweine von sich reden machen, aber leider enden die sogenannten Drückjagden weder für die Tiere noch für den Menschen nicht immer glimpflich.
So geschehen in den letzten 2 Wochen innerhalb Deutschlands.
2 Wildschweine sind, nachdem sie in Panik auch vor den Treibern, die es ja bei den Drückjagden zahlreich gibt, davon liefen geradewegs einmal in einen Supermarkt gerannt, rannten dabei aber eine 93 -jährige Passantin des Einkaufszentrums um. Im anderen Fall rannte das Wildschwein zuerst in Panik gegen ein Fenster eines Autohauses und dann verletzte es auch eine hochbetagte Frau
Wildschwein rennt 93-jährige auf Supermarkt-Parkplatz um 
Mann rettet sich vor rasendem Wildschwein auf Holzstoß

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/tiere...

und das sind nur einige spektakuläre Nachrichten, die man so las.

Mir fehlen angesichts der vielen Nachrichten gegen den Wolf eigentlich die Worte, denn er( der Wolf) wäre der natürliche Feind auch von Wildschweinen, die ja scheinbar sehr fruchtbar und sich auch sehr stark vermehrt haben.
Also stelle ich hier mal die Frage: Wo bleibt eigentlich der Wolf, der könnte sich ein paar davon holen, der würde sogar den strengsten Frost überstehen, oder?
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
14.068
Wolfgang Wirtz aus Duisburg | 11.12.2018 | 23:25  
786
Britta Banowski aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 11.12.2018 | 23:28  
14.068
Wolfgang Wirtz aus Duisburg | 11.12.2018 | 23:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.