Anzeige

Damals in Bemerode: Mit Blasmusik und Buffet ins Computerzeitalter

Grundsteinlegung des neuen IBM-Gebäudes in Bemerode Ende Oktober 1988.
Hannover: Bemerode | Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder. Diesmal geht es um den Sprung ins Computerzeitalter.

Zugegeben. Die Geschehnisse Ende Oktober 1988 fanden nicht in Mittelfeld statt. Sondern einen Steinwurf weiter, schon auf der anderen Seite der Stadtbezirksgrenze in Bemerode. Aber ich hoffe, die alten Geschichten stoßen trotzdem auf Interesse bei den Lesern.

Mit Blasmusik des Feuerwehrmusikkorps Hannover und einem rustikalen Buffet begann im Herbst vor 30 Jahren in Bemerode der Sprung in die Computerzukunft. Auf dem Firmengelände des Elektronikgiganten IBM wurde der Grundstein für ein neues Software- und Servicezentrum gelegt.

Rund 100 Millionen Mark investierte das Unternehmen damals in Bemerode. „Es ist unsere erklärte Absicht, in Hannover Arbeitsplätze zu erhalten und zukunftssicher zu gestalten“, versprach Dr. Winfried Pierlo, Geschäftsführer von IBM Deutschland vor zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Anschließend übernahm Pierlo gemeinsam mit Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg und dem Bemeroder IBM-Chef Hans-Werner Richter die feierliche Grundsteinlegung für den Neubau.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.