Anzeige

Zuschuss von 8.000 € für Schloss Burgau

Landtagsabgeordnete Berta Schmid (CSU)

Die Bayerische Landesstiftung fördert die Umnutzung des Schlosses Burgau mit 8.000 Euro. Dies teilen die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Berta Schmid und Alfred Sauter mit. Mit dem Zuschuss werden die Sanierungsmaßnahmen für das neue Städtische Museum unterstützt.

Das Schloss Burgau hat für den Landkreis Günzburg eine besondere Bedeutung. Nicht zuletzt deshalb hat sich die Bayerische Landesstiftung entschlossen, trotz einer anfänglichen Ablehnung, die Sanierung und Umnutzung des Schlosses in ihr Förderprogramm aufzunehmen.

Im Jahr 1705 wurde das alte Schloss zerstört und wieder neu aufgebaut. Bereits vor 100 Jahren wurden im Schloss Burgau Sammlungsgegenstände der regionalen Geschichte ausgestellt. Eine vollständige Umnutzung des Schlosses als Städtisches Museum machte eine Bausanierung mit der Erneuerung des Brandschutzes sowie eine Erweiterung der Einrichtung erforderlich.

Ausgestellt werden im neuen Städtischen Museum in Zukunft heimatgeschichtliche Werke, eine Münz- und Medaillensammlung und verschiedene Karten, Beschreibungen und Bücher der einstigen Markgrafschaft Burgau. Die regional- und stadtgeschichtlichen Aspekte werden dabei betont.

Aufgrund des besonderen Einsatzes von Berta Schmid, MdL, nahm die Bayerische Landesstiftung ihre Entscheidung, von einer Förderung abzusehen, zurück und stellt der Stadt Burgau 8.000 Euro zur Verfügung. Die Förderung für die Maßnahmen am Schloss Burgau durch die Bayerische Landesstiftung beläuft sich dabei auf etwa 2,3 % der Gesamtkosten. Die restlichen Kosten werden anteilig durch Eigenmittel der Stadt Burgau sowie Mittel der Landesstelle für nichtstaatliche Museen getragen.

„Die große Bedeutung der einstigen Markgrafschaft Burgau bekommt mit dem neuen Städtischen Museum eine geeignete Plattform. Es freut mich sehr, dass die Bayerische Landsstiftung die Bedeutung des Museums für die Region erkannt und ihre ablehnende Entscheidung zu Gunsten von Burgau geändert hat“, so Schmid.
(Quelle: Pressemitteilung)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.