Anzeige

AFD Veranstaltung in Gladenbach ! Nachrichtenzensur, oder was? Was kann man der Presse vorwerfen?

Nichts drauf...
Hier kann man wirklich jegliche Medien "über einen Kamm scheren". Es gibt keine Ausnahmen.
Oder wie ist es zu erklären, dass man so gut wie keinen Pressehinweis auf die AFD Veranstaltung mit Frauke Petry, heute Abend in Gladenbach im Haus des Gastes findet?
Wäre es eine CDU Veranstaltung , dann stünde es schon Wochen vorher mit fetter Überschrift in allen regionalen Medien.
Soll hier der Öffentlichkeit ganz einfach etwas vorenthalten werden?
Alle Medien wehren sich gegen o,g. Titulierung, weisen alle Mechanismen einer übergeordneten Steuerung oder gar Zensur von sich .
Und wer glaugt das noch? Zu offensichtlich ist hier der Einfluss von bestimmten regierungstreuen Interessengruppen erkennbar.
Sogar der Gladenbacher Bürgermeister, eigentlich frei jeglicher Parteienzuordnung nach eigenem Credo, ruft innoffiziell und mit Hand vor dem Mund, zur Gegendemonstration bzw. Zusammenkunft von Kritikern der AFD auf dem Gladenbacher Marktplatz, zur gleichen Zeit, auf.
Ganz ehrlich: unparteiisch und demokratisch ist das nicht. Was ist überhaupt noch demokratisch in Deutschland?
Bösen Zungen zum trotz, erkläre ich mich nicht zur AFD zugehörig oder von deren "Politik" angezogen, nein!
Mir geht es um den Untergang von Glaubwürdigkeit, Unabhängigkeit und Objektivität der deutschen Medien/Presse und deren Stand in einer demokratisch geführten Republik. Aber auch um unlautere Aktivitäten von Führungspersonal, regional wie überregional aufzuzeigen, entgegen Ihrer öffentlichen Selbstdarstellung, ...Herr Bürgermeister ! Ein demokratisches Verständis und Verhalten spreche ich der Bevölkerung, egal welcher politischen Richtung zugehörig, nicht ab.
Ich, als Journalist im besten Alter, schäme mich für die "Leistungen" der Presse, vorneweg der Berichterstattung im Internet. Nicht für mich schäme ich mich, sondern für die nachrückende jüngere Generation von Journalisten und deren Berufauffassung, wohl wissend welchem Leistungsdruck diese ausgesetzt sind.
Wenn Sie heute im Internet eine reisserische Überschrift lesen, nicht weiter auf den Text eingehen, sind Sie garantiert fehl informiert. Eine gewaltige, wirkungsvolle Überschrift, um zum anklicken der darauf folgenden Nachricht zu animieren. Denn jeder Klick zählt, jeder Klick ist Geld in die Kasse der Redaktion.
Jüngst gelesene Überschrift: " Mick Schuhmacher spricht zum ersten Mal über seinen Vater ! - WOW- endlich, denkt so mancher....KLICK..... !
Was dort tatsächlich stand: Mick Schuhmacher: Mein Vater ist mein großes Vorbild ! - Fertig-
Ein nur geringes, aber deutliches Beispiel.
Glaubwürdigkeit ade ! Klicks um jeden Preis, auch mit Lügen ! Daher wohl der Ausdruck Lügenpresse?
Mich schmerzt es etwas, offen gestanden.
In der Türkei werden ungeliebte Presseleute inhaftiert. Und in einer vermeintlichen Demokratie??? Geld? Zensur unter Druck?
Ich weiss es nicht !
Aber noch ist es Zeit für Besinnung!
Journalismus muss unter allen Umständen, objektiv, unparteiisch, von unzweifelhafter Glaubwürdigkeit und informativ für die Bevölkerung sein.
Back to the roots, Ihr Redakteure da draussen !

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.04.2017 | 00:33  
3.623
Norbert Höfs aus Schwerin | 05.04.2017 | 13:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.