Anzeige

Führungswechsel beim DGB in Mittelhessen

Ernst Richter (bisheriger Geschäftsführer) (Foto: DGB Mittelhessen)
Gießen: DGB-Haus | Pressemitteilung des DGB-Mittelhessen

Ernst Richter scheidet zum 31.12. als Geschäftsführer aus. Nachfolger ist Matthias Körner


In der Geschäftsstelle der DGB-Region Mittelhessen findet zum Jahreswechsel auch ein Führungswechsel statt. Ernst Richter, (seit Dezember 2001 zunächst Regionsvorsitzender, später Regionsgeschäftsführer) geht zum 1. Januar in die passive Phase seiner Altersteilzeit und räumt somit sein Büro zum 31.12. im Gießener Gewerkschaftshaus. Der DGB-Vorstand des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen hat Matthias Körner zu seinem Nachfolger bestellt.

Richter (Mitglied der IG Metall) wurde im Oktober 2001 nach der damaligen DGB-Satzung zum DGB-Regionsvorsitzenden gewählt und wurde damit Nachfolger von Bernd Lindemeier. Zuvor war er beim DGB-Bezirk Hessen-Thüringen für die Bereiche Jugendpolitik und Berufliche Bildung zuständig. Der 60-jährige kann auf eine hauptamtliche Berufskarriere beim Deutschen Gewerkschaftsbund von mehr als drei Jahrzehnten zurückblicken. Er wurde vom DGB 1976 als Sekretär zur Ausbildung eingestellt und begann nach Gründung der »Großstadt Lahn« in dem hierfür neu zugeschnittenen DGB-Kreis Lahn-Dill seine Arbeit als Organisationssekretär mit Sitz in Gießen und Wetzlar. 1983 wechselte der gelernte Technische Zeichner nach Frankfurt und wurde dort zum Landesjugendsekretär des DGB-Landesbezirk Hessen gewählt.

Richter wird seine ehrenamtliche Funktion als Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Lahn-Dill weiter wahrnehmen, bis Ende kommenden Jahres in einer Kreiskonferenz eine Nachfolge für ihn bestimmt wird.

Matthias Körner ist ebenfalls in Mittelhessen kein unbeschriebenes Blatt. Von 1993 bis 1999 war er als DGB-Jugendbildungsreferent in Gießen tätig. Der gelernte Werkzeugmacher absolvierte ab 1985 bei der Deutschen Bundesbahn in Kassel seine Ausbildung und besuchte die Akademie der Arbeit in Frankfurt. 1999 wechselte er zur Bundesvorstandsverwaltung seiner Gewerkschaft, der TRANSNET (der heutigen EVG), bevor er 2001 als Landesjugendsekretär des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen gewählt wurde. Körner ist seit Beginn 2012 im hauptamtlichen DGB-Team der Region Mittelhessen tätig, deren Einzugsbereich die Landkreise Gießen und Marburg Biedenkopf sowie den Lahn-Dill-Kreis und den Vogelsberg umfasst.

Seine Berufung durch den DGB-Bezirksvorstand zum mittelhessischen Geschäftsführer seiner Organisation ist eine Übergangsreglung. Körner wird sich gemäß der neuen DGB-Satzung im Februar 2014 auf der Bezirkskonferenz zur Wahl stellen. Innerhalb des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen ist er außerdem für den Bereich »Berufliche Bildung« zuständig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.