Anzeige

DLRG-Gießen bietet Schwimmausbildung, Wasserrettungsdienst und Jugendarbeit

Wann? 17.09.2010 15:00 Uhr bis 18.09.2010 18:00 Uhr

Wo? Gewerbegebiet West, Philipp-Reis-Straße, 35398 Giessen DEauf Karte anzeigen
Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung bei der DLRG: Wir machen aus Nichtschwimmern Schwimmern ...
 
... und aus Schwimmern Rettungsschwimmer.
Giessen: Gewerbegebiet West | Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) wurde 1913 in Leipzig gegründet und ist mit über 1.000.000 Mitgliedern und Förderern in über 1.800 örtlichen Gliederungen die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Rund 63 Prozent der Mitglieder sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Bundesweit haben in 2009 über 48.000 Rettungsschwimmer mehr als zwei Millionen Stunden Wasserrettungsdienst geleistet und damit getreu dem Leitspruch der DLRG, „Freie Zeit in Sicherheit“, für die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern gesorgt. Mit ihrem humanitären Einsatz retteten die Wachgänger vergangenes Jahr 723 Menschen vor dem Ertrinken. Dennoch starken 2009 mindestens 473 Menschen den Ertrinkungstod. Sicherlich auch, weil laut einer Emnid-Studie nach eigenen Angaben kapp 35% der Kinder und Jugendlichen und rund ein Viertel der Erwachsenen Nichtschwimmer oder schlechte Schwimmer sind. Daher lautet das Motto der DLRG in Hessen auch „Gute Schwimmer … Starke Retter“.

Und genau in diesen Tätigkeitsfeldern ist auch die DLRG-Kreisgruppe Gießen e.V. aktiv. Neben der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung im Schwimmbad, sorgen die Gießener Lebensretter auch regelmäßig für die Sicherheit von Wassersportlern und Badegästen an den heimischen Gewässern und verfügen zudem über eine aktive Jugendgruppe. Aktuell zählt die Gießener DLRG-Gliederung etwas mehr als 300 Mitglieder.
Der Hauptschwerpunkt der Arbeit der DLRG-Gießen liegt in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung. Rund 30 Trainer und Ausbilder sorgen jeden Mittwochabend ab 19.00 Uhr im Hallenbad Ringallee für eine optimale Schwimmausbildung. Sie lehren Nichtschwimmern das Schwimmen und machen aus Schwimmern Rettungsschwimmer. Dabei wurden vergangenes Jahr fast 3200 Ausbildungsstunden durch die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Helfer der DLRG aufgewendet und über 200 Schwimm- und Rettungsschwimmprüfungen abgenommen.
Eine weitere zentrale Aufgabe der DLRG ist es für die Sicherheit am und im Wasser zu sorgen. Hierfür leisteten die Aktiven der DLRG-Kreisgruppe Gießen im vergangenen Jahr über 900 Stunden Wasserrettungsdienst, z.B. während der Gießener Pfingst-Regatta auf der Lahn oder am Aartalsee. Zum Einsatz kommen hierbei die drei Motorrettungsboote und die mobile Wachstation der DLRG-Gießen. Darüber hinaus ist eine Unterstützungskomponente Wasserrettung - gemeinsam mit der DRK-Wasserwacht Gießen und der DLRG-Ortsgruppe Heuchelheim - im Aufbau, welche dann z.B. bei Hochwasser oder Badeunfällen für Hilfsmaßnahmen zur Verfügung steht. Im Wasserrettungsdienst mitarbeiten kann übrigens jedes DLRG-Mitglied, das mindestens 16 Jahre alt ist und über das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber verfügt.
Ein anderes Tätigkeitsfeld der DLRG-Gießen stellt die Jugendarbeit dar. Der Jugendvorstand organisiert zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche, so z.B. Ausflüge und Freizeiten zu den unterschiedlichsten Zielen wie Freizeitparks und Erlebnisbädern, ein Bastelwochenende für die Kleinen sowie Spieleabende und andere Aktionen für die Älteren. Erst kürzlich war die Jugendabteilung mit einem eigenen Stand auf dem Gießener Stadtfest vertreten.

Während der Aktion "Retter - Helfer - Helden" am kommenden Freitag und Samstag (17. und 18.09.2010) im Gewerbegebiet West wird die DLRG-Kreisgruppe Gießen e.V. mit einem Informationsstand den Verein und die vielfältige Arbeit der Gießener Lebensretter präsentieren. Für alle Fragen rund um die Themen Schwimmen, Rettungsschwimmen und Wasserrettung stehen ihnen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Zu bestaunen gibt es auch ein Motorrettungsboot und ein Einsatzfahrzeug sowie zahlreiche Rettungsgeräte die ausgestellt sind. Jedoch ist am Stand nicht nur „gucken“ angesagt. Natürlich darf sich jeder einmal selbst im Rettungsballzielwerfen ausprobieren und sein Wissen rund um die Baderegeln testen.

Wer Lust und Interesse hat die DLRG-Gießen bei ihrer vielfältigen und interessanten Arbeit zu unterstützen ist jederzeit herzlich willkommen. Wir würden uns freuen Sie an unserem Stand begrüßen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.