Anzeige

Mehr Carsharing-Angebote in Gersthofen

Vier Carsharing Fahrzeuge stehen im Stadtgebiet nun zur Verfügung, Michael Wörle und Dr. Casazza (swa) bei der symbolischen Einweihungsfahrt
Maximale Mobilität – und das nicht immer klassisch im eigenen Auto. Das ist der Stadtverwaltung einwichtiges Anliegen und wieder einmal ist Gersthofen dabei Vorreiter: Nach dem ersten kommunal subventionierten ÖPNV-Abo überhaupt in der Region – welches zwischenzeitlich statt vor Subventionierung 600 Abonnenten nun 1.200 Nutzer verzeichnet – und einem der ersten „grünen“ Bahnhöfe Deutschlands, ist Gersthofen nun die erste Kommune in Schwaben, die Carsharing auf öffentlich gewidmeten Flächen nach einem durchgeführten Vergabeverfahren zur Verfügung stellt. Dr. Casazza, Vorstand der swa, nahm das neue Angebot gemeinsam mit Erstem Bürgermeister Michael Wörle symbolisch in Betrieb. Künftig heißt es also in der Kapellenstrasse bei St. Emmeram und am Floriansplatz: einsteigen und losfahren.

In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Augsburg konnte mit diesen zwei Standorten das Angebot in Gersthofen von einem auf jetzt vier Autos erweitert werden. Und wer bereits Besitzer des Gersthofen-Abo ist, hat die Grundgebühr fürs Carsharing bereits inkludiert. Ausprobieren lohnt sich, denn das Angebot ist flexibel nutzbar aber auch langfristig planbar. Und spart beim generellen Verzicht auf ein eigenes Fahrzeug Umwelt-, Platz und oftmals Finanzressourcen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH01 myheimat gersthofer | Erschienen am 07.08.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.