Anzeige

Sportlicher Abschluss - Silvesterlauf Gersthofen

Die Bereitschaft Gersthofen mit der Wasserwacht und Unterstützung von Bereitschaft Meitingen

Sanitätsdienst beim 52. Silvesterlauf

Über 1500 Läufer versammelten sich an Silvester 2018 wieder für den alljährlichen Silvesterlauf in Gersthofen. Bei mehreren Wettbewerben, wie dem Flitzilauf für die Kleinsten, dem Lauf der Nordic Walker und dem Lauf über 9,7 km konnten die Teilnehmenden etwas für ihre Gesundheit tun. Natürlich war auch die Bereitschaft Gersthofen des Bayerischen Roten Kreuzes wieder mit vor Ort.
Bereits um 8 Uhr begann der Dienst für die Sanitäter der Bereitschaft. Zum ersten Mal war die neue Sanitätsstation mit dabei und stand am Stadion bereit. Hier können Patienten schnell und sicher versorgt werden und in einem kleinen Aufenthaltsraum koordiniert der Einsatzleiter alle Teams über Funk. Aber nicht nur die Teilnehmenden, die sich bei Start oder Ziel verletzen, sondern auch die auf der Strecke erhalten schnelle Hilfe. Entlang der Laufstrecke waren Mannschaften mit Einsatzfahrzeugen positioniert. Falls ein Läufer oder eine Läuferin umknicken sollte, Kreislaufprobleme oder sonstige gesundheitliche Beschwerden hat, kann er oder sie schnell zur Sanitätsstation am Stadion gebracht werden, um hier von einem Arzt und dem Team versorgt zu werden. Zum Glück gab es nicht viele Patienten zu versorgen und die Teilnehmenden wurden von schweren Verletzungen verschont. Die Läufer und Läuferinnen waren gut vorbereitet und aufgewärmt.
Für viele Bereitschaftsmitglieder gehört der Dienst beim Silvesterlauf zum Jahresausklang traditionell dazu. Nach dem Dienst treffen sich alle noch einmal im Rot Kreuz Haus zu einem gemeinsamen Mittagessen. Das besondere dieses Jahr: Der Leberkäs war von Antenne Bayern gesponsert. Die Einheit Technik und Sicherheit hatte das bei einem Gewinnspiel des Radiosenders gewonnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.