Anzeige

Grandioser Festakt zu 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Gersthofen

  Gersthofen: Stadthalle Gersthofen | Wie man löscht, wie man ich für seine Mitbürger einsetzt, wie man Sicherheit für seine Stadt gewährleistet u.v.m. all das weiß die Freiwillige Feuerwehr Gersthofen seit nun mehr 150 Jahren. Aber auch wie man sein Gründungsjubiläum gebührend feiert hat die Wehr mit ihrem grandiosen Festakt in der Stadthalle Gersthofen unter Beweis gestellt.

Gersthofer Wehr feiert ihren Festakt am Tag des Heiligen St. Florian

Das Festjahr ist im vollen Gange, selbstverständlich darf hier ein Festakt an dem zahlreiche Gäste teilnehmen sollen nicht fehlen war sich der Festausschuss der Feuerwehr Gersthofen einig. Ein Datum war schnell gefunden denn es hat sich förmlich angeboten, der 04. Mai der Tag des Heiligen St. Florian dem Schutzpatron der Feuerwehren wurde für diese Veranstaltung gewählt.
Mit Blasmusik, den Fahnenabordnungen und dem Hlg. St. Florian aus dem „Floriansstüberl“ der Feuerwache Gersthofen zogen die aktiven Wehrfrauen und Männer zum Festgottesdienst der für sie selbstverständlich zu einem Festakt gehört. Diese schön und unterhaltsam gestaltete Messe wurde mit dem Gospelchor Salvation und den Priestern Ralf Gössl, Heinrich Weiß und Frank Schneider gefeiert. Danach ging es mit einem Kirchenumzug, bei trockenem Wetter, zur Stadthalle Gersthofen wo schon zahlreiche Gäste auf die Feuerwehrmitglieder warteten. Noch bevor der große Einzug in die Stadthalle stattfand standen die aktiven Kameraden Spalier für die Ehrengäste des Festaktes. Bauchredner Perry Paul unterhielt derweil die Gäste im Saal bis Vereinsvorstand Bernhard Happacher die Feuerwehrkameraden zum Einzug in die Stadthalle aufforderte. Mit Musik von der Stadtkapelle Gersthofen und unter dem Applaus der zahlreichen Besucher erfolgte der Einmarsch, begleitet vom Feuerwehrmaskottchen „Spritzi“ das an diesem Abend in dreifacher Ausführung dem Fest beiwohnte.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeichnet verdiente Mitglieder aus

Nach der Begrüßung der Gäste übergab Vorstand Bernhard Happacher das Renerpult an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann der als Ehrengast und Festredner an diesem Abend nach Gersthofen gekommen ist. Die Ansprüche an eine Feuerwehr verändern sich in der heutigen Zeit ständig, die Einsatzkräfte begeben sich teilweise im Einsatzgeschehen in lebensbedrohliche Situationen und müssen sich auch noch der Gefahr, bei Ausübung ihres Ehrenamtes, von Personen angegriffen zu werden aussetzen, so Joachim Herrmann. Nach seiner Rede zeichnete der Innenminister und oberste Dienstherr der Feuerwehr Marco Bartholomä für 25 Jahre und Anton Heinzl für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst aus. Stefan Kähler, Werner Mayershofer und Florian Proksch erhielten für 25 Jahre passive Mitgliedschaft ihre Urkunden. Für stolze 50 Jahre Vereinstreue wurden Ehrenkommandant Josef Steiner, Friedrich Mielach, Johann Scherer und Günter Schmid durch den Innenminister ausgezeichnet.
Es folgten die Grußworte des 1. Bürgermeister Michael Wörle, bei denen er auf die sehenswerte Entwicklung der Wehr in den vergangenen 150 Jahren einging und zugleich versprach dass die Stadt Gersthofen auch weiterhin ihre Feuerwehr fördern wird.

Drehleiterballett auf dem Rathausplatz

Erster Kommandant Wolfgang Baumeister lies die Geschichte der Feuerwehr Gersthofen Revue passieren. Nicht nur die Weiterentwicklung der Gerätschaften, dem Ausbildungsverhalten oder der Umzug in das neue Gerätehaus sind hier von Bedeutung, nein auch sehr viele einschneidende und unvergessene Ereignisse, teilweise mit persönlichen Erlebnissen wurden an diesem Abend den Gästen erläutert. Nach der Zeitreise des Kommandanten überzeugte Feuerwehrfrau Quing Wang am „brennenden Klavier“ die Besucher mit einem musikalischem Leckerbissen. Ja es war einiges geboten an diesem Abend doch der Höhepunkt folgte zum Abschluss des Festaktes auf dem Rathausplatz. Mit einem Drehleiterballett, dargeboten von drei Drehleitern, und einem Feuerwerk endete ein brillanter Festakt zum 150 jährigem Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Gersthofen. Im Anschluss konnten die sich die Besucher an der Bar im Foyer der Stadthalle in geselliger Runde und Musik von Alleinunterhalter Robert Kraus noch über diesen grandiosen Festakt austauschen. Hier waren sich alle einig, solch eine Veranstaltung zu einem Gründungsjubiläum bekommt nicht alle Tage geboten. Dieses Lob gebührt den Verantwortlichen und dem Festausschuss der Freiwilligen Feuerwehr Gersthofen.

Danke für die Bereitstellung der Bilder durch Markus Straub Fotografie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.