Anzeige

Kursrichtung Kommunalwahl

Motiviert bei der Arbeit: Der Vorstand des SPD Ortsvereins

Klausurtagung des SPD Ortsvereins stellt Weichen für die kommenden Monate und Jahre

Zufrieden blickt Ulrike Sasse-Feile, die Vorsitzende des SPD Ortsvereins, in die Runde ihrer Vorstandskollegen. Fast einen ganzen Tag verbrachten die Friedberger Genossen bei ihrer alljährlichen Klausurtagung damit, das Arbeitsprogramm für die nächsten Monate aufzustellen.

„Die Bildung neuer Arbeitsgruppen und die Entwicklung eines Themen- und Zeitplans haben uns ganz schön gefordert“, stellt Sasse-Feile mit Blick auf den vollgeplanten Terminkalender für das Jahr 2018 fest. „Heuer beschäftigen uns natürlich die anstehenden Landtags- und Bezirkswahlen. Hier wollen wir mit zahlreichen Infoständen und Aktionen die BayernSPD und unsere Stimmkreiskandidatin Dr. Simone Strohmayr unterstützen.“

Neben Veranstaltungen zu überregionalen Themen wie der „Digitalisierung der Arbeitswelt“ und einer „Freistaatsfeier“ anlässlich des 100-jährigen Bestehens der von Kurt Eisner, einem Sozialdemokraten, ausgerufenen bayerischen Republik, stehen beim SPD Ortsverein aber auch kommunale Themen auf der Agenda.

Unter dem Oberbegriff „Themennachhaltigkeit“ beschäftigte sich beispielsweise eine Arbeitsgruppe mit der Fortführung bereits begonnener Projekte. „Hier stehen vor allem unsere beiden Herzensangelegenheiten, die Aufenthaltsqualität in der Ludwigstraße und die Umsetzung unseres Konzepts für ein fahrradfreundliches Friedberg im Vordergrund“, erklärt Sasse-Feile und freut sich über den anstehenden Probebetrieb neuer Fahrradständer am Bahnhof und den Dialog mit Citymanager Alexander David, der zielführend weitere Verbesserungen in der Innenstadt einleiten soll.

„Kursrichtung Kommunalwahl“ ist darüber hinaus das inoffizielle Motto der Klausurtagung. „Im März 2020 stehen wir vor einer einmaligen Zäsur. Ein Großteil unserer amtierenden SPD-Stadträte wird ausscheiden. Schon heute arbeiten wir an der Ausbildung eines Kompetenzteams für unsere zukünftige Stadtratsfraktion“, zeigt sich Sasse-Feile motiviert und kündigt ein kommunalpolitisches Bildungscamp für ihre Kandidaten an. „Geschäftsgang und Gremienarbeit werden dabei ebenso auf dem Programm stehen wie Spezialseminare zum Bau-, Haushalts- und Beteiligungsmanagement. Wir arbeiten hart am Team und an Themen. Für unsere Überzeugung, für unser Friedberg!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.