Anzeige

FDP Jahreshauptversammlung

Cornelia Böhm und Karlheinz Faller mit dem neu gewähltem Ortsvorstand.
Friedberg: Gambrinuskeller | Die Ortsvorsitzende der FDP Friedberg, Cornelia Böhm, hat in der vergangenen Woche die Mitglieder des Ortsverbandes zu einer turnusgemäßen Hauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes eingeladen.

Die Ortsvorsitzende der FDP Friedberg, Cornelia Böhm, hat in der vergangenen Woche die Mitglieder des Ortsverbandes zu einer turnusgemäßen Hauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes eingeladen.

In ihrem Bericht über die Aktivitäten in den vergangenen zwei Jahren, ging sie insbesondere auf die liberalen Jahresempfänge ein. Im vergangenen Jahr konnte Frau Sabine Leutheusser Schnarrenberger, ehemalige Bundesjustizministerin, im Jahr davor der renommierten Journalisten Henning Krumrey als Gastredner gewonnen werden.

Bei den regelmäßig stattfindenden Mitgliederversammlungen und Stammtischen wurden sowohl überregionale wie regionale Themen behandelt. Auf großes Interesse stießen dabei jeweils die aktuellen kommunalpolitischen Vorgänge, wie die Stadträtin betonte. Darunter Fragen zum sozialen Wohnungsbau, dem bedarfsorientierten Ausbau der Kindertagesstätten im Stadtgebiet, der Innenstadtgestaltung und die Situation in den einzelnen Stadtteilen. Auch der aktuelle Haushalt der Stadt Friedberg war Thema. Die gemeinsame Fraktion Parteifreie Bürger, ÖDP und FDP hatten aufgrund einer zusätzlichen Kreditaufnahme diesem nicht zugestimmt.
Sie wies auch auf die öffentlichen Sitzungen der gemeinsamen Fraktion hin, die seit einiger Zeit regelmäßig stattfinden. Ziel ist es mehr Transparenz in der Entscheidungsfindung herzustellen und Anliegen der Bürger besser berücksichtigen zu können.

Cornelia Böhm bedankte sich bei allen bisherigen Mitgliedern des Vorstands für ihr Engagement in schwieriger Zeit. In der anschließenden Wahl wurde sie einstimmig als Ortsvorsitzende bestätigt. Ihre Stellvertretung übernimmt Thomas Quante (Friedberg Süd), als Schatzmeister wurde Stefan Minder (Wulfertshausen) und als Schriftführer Joachim Pehlke (Friedberg West) gewählt. Ihr zur Seite stehen als Beisitzer Professor Dr. Manfred Uhl (Friedberg West) und Helmut Reitmayer (Haberskirch).

Es wurde betont, dass der Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag das wichtigste Ziel für 2017 sei. Der FDP Kreisvorsitzende und Direktkandidat zum Bundestag Karlheinz Faller sprach in diesem Zusammenhang von einer Schicksalswahl. "Zwar zeigen alle Prognosen, dass die FDP wieder in den Bundestag einziehen kann. Prognosen sind jedoch noch keine Wahlergebnisse." Die anwesenden Mitglieder betonten, dass sie einen engagierten und aktiven Wahlkampf führen werden.

Abschließend erklärte Cornelia Böhm, dass die FDP bei den Kommunalwahlen 2020 selbstverständlich wieder antreten wird. Böhm: "Die FDP gehört zur Friedberg".
Sie wünscht sich deshalb auch, dass mehr neugierige Bürgerinnen und Bürger an den nächsten Treffen des Ortsverbandes teilnehmen. Diese finden Ende Mai, Ende Juli und Mitte September statt. Die Termine werden noch in der lokalen Presse und auf der Homepage der FDP Friedberg bekannt gegeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.