Anzeige

Sommerempfang der Stadt Friedberg "Wir feiern Bayern"

Der gesellschaftliche Höhepunkt des Friedberger Stadtlebens ist der Sommerempfang der Stadt Friedberg. Mehr als 600 Gäste aus Wirtschaft, Handel, Gewerbe und Politik folgten der persönlichen Einladung der Stadt auf das Freigelände der Theresia-Gerhardinger-Grundschule zu ungezwungenen Gesprächen und zum knüpfen neuer Geschaftsbeziehungen. Im Bild v.l.: Roland Eichmann, Eduard Oswald, Richard Scharold, Gisela Oswald und Martha Reißner
Friedberg: Pausenhof der Theresia-Gerhardinger-Grundschule |

Der gesellschaftliche Höhepunkt des Friedberger Stadtlebens ist der Sommerempfang der Stadt Friedberg. Mehr als 600 Gäste aus Wirtschaft, Handel, Gewerbe und Politik folgten der persönlichen Einladung der Stadt auf das Freigelände der Theresia-Gerhardinger-Grundschule zu ungezwungenen Gesprächen und zum knüpfen neuer Geschaftsbeziehungen.

Die lange Menschenschlange an Gästen begann bereits auf Höhe der Ludwigstraße bis hin ins Schulgelände. Die Friedberger Bürgermeister Roland Eichmann, Richard Scharold und Martha Reißner begrüßten jeden Gast per Handschlag. Die gute Zusammenarbeit aller am Stadtgeschehen beteiligten Menschen und Institutionen nahm Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann in seiner Begrüßungsansprache zum Anlass, sich bei allen Anwesenden zu bedanken. Zu den Jubiläen 100 Jahre Freistaat Bayern, 200 Jahre Verfassungsgeschichte oder 70 Jahre Bayerische Verfassung war der Dresscode „Wir feiern Bayern“ ausgegeben und es gab rundum fesche Frauen und Männer in Dirndl und Trachtenjanker zu bewundern.

Die Wettergötter zeigten nach heftigen Regengüssen bis kurz vor Beginn der Veranstaltung wieder einmal gnädige Einsicht und liessen der strahlenden Abendsonne den Vortritt zur goldenen Ausgestaltung der Festkulisse. Die Maßnahmen der Stadt, die Besucher mit Zelten vor etwaigen Schauern zu schützen waren zum einen eine gute Vorsorge, zum anderen waren die Zelte hervorragend in die Festumgebung integriert und die Stützpunkte mit Speisen und Getränken waren zu aller Zeit von den Gästen gut erreichbar. Die Ausstattung mit neuen Möbeln für den Lounge-Bereich durch das Möbelhaus Segmüller wurde gerne genutzt. Kulinarische Höhepunkte setzten Stefan Fuß und sein Team von Gasthaus Goldener Stern in Rohrbach. Die Wittelsbacher Spezialitäten dieser Gastroniomie sind weit über Friedbergs Grenzen hinaus bekannt und beliebt.

Musik von der Stadtkapelle Friedberg, welche am Ende seiner Eröffnungsansprache von Bürgermeister Roland Eichmann „dirigiert“ wurde und gelungene Tanzeinlagen der Trachtengruppe Friedberg machten den bayerischen Rahmen der Veranstaltung komplett. Der Auftritt des Schauspielers Christian Beier mit der Verlesung der Proklamation der Revolution und der Gründung des Freistaates Bayern, die der damaligen Ministerpräsidenten Kurt Eisner 1918 in München verkündete ist, der Technik geschuldet, leider etwas in den Gesprächen untergegangen.

Text: Franz Scherer
Bilder: ©2018 FS eventfoto, alle Rechte vorbehalten
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 04.08.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.