Anzeige

Bundesliga-Entzugserscheinungen

Der Fußballstopp kann unmittelbare Auswirkungen auf Körper und Psyche haben. Wer ohne eigenes Dazutun und ohne Vorwarnung in eine in eine Fußballfan-Pause geschickt wird, muss mit körperlichen und seelischen Entzugserscheinungen rechnen, die unterschiedlich stark auftreten können. Ein gewonnenes Fuußballspiel wirkt auf das Belohnungszentrum im Gehirn und regt die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin an. Bleibt dieser Effekt nach dem endgültigen Kicker-Stopp aus, können zahlreiche psychische Entzugserscheinungen auftreten. Sie reichen von Gereiztheit und Nervosität über Besorgnis bis hin zu depressiven Verstimmungen. Hat jemand heftige Beschwerden wie starke Bauchschmerzen (vergleichbar mit Schmetterlinge im Bauch) haben, sollte nicht direkt in Agonie verfallen, sondern sich von einer Vertrauensperson zum Fußballstadion begleiten lassen. Hier besteht, nach strikter Einhaltung der Anweisungen des Stadionpersonals, ein 10 minütiger Einlass allerdings ohne Auflauf der Spieler. Tests haben ergeben, dass sich ein leichtes Wohlbehagen schon nach 3 Minuten Stadionaufenthalt einstellt. Wenn man dann auch noch die Augen schließt, sieht man die vollen Ränge mit Gleichgesinnten und hört die Schlachtgesänge der Fans. .....Und dann rollt der Ball wieder ....Glück Auf!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
12.532
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 08.04.2020 | 19:45  
7.864
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 09.04.2020 | 11:14  
12.532
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 09.04.2020 | 11:23  
7.864
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 09.04.2020 | 11:48  
16.887
Thomas Ruszkowski aus Essen | 09.04.2020 | 12:08  
36.673
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 10.04.2020 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.