Anzeige

Die Tanzenden Türme stehen

 in Hamburg an der Reeperbahn Nr. 1 am Eingang zum Stadtteil St. Pauli. Laut Beschreibung des Architekten stellen die Türme ein tanzendes Paar dar – „Mann und Frau, die sich zum Tango bewegen. Vielleicht auch die X-Beine einer Prostituierten, die auf dem Kiez nach Freiern Ausschau hält.“

Nach einer Bauzeit von drei Jahren, von September 2009 bis Mitte 2012, konnten die ersten Mieter ihre Räume bereits im August desselben Jahres beziehen In dem neuen Gebäudekomplex sind überwiegend Büroräume entstanden. Hauptmieter sind die Hamburger Gesellschaften des Strabag-Konzerns. Mit rund 500 Mitarbeitern beziehen sie etwa 15.000 m² des Gebäudes.

In der 23. und 24. Etage und damit etwa 105 Meter über Elbniveau wurde im Oktober 2013 Hamburgs höchstes Restaurant namens "Clouds" mit Bar und Dachterrasse eröffnet. Das Gastronomie-Projekt verfügt über eine Fläche von rund 540 m² plus 235 m² Dachterrasse und bietet Platz für insgesamt bis zu 350 Gäste. Betreiber sind die Gastronomen Marc Ciunis und Christoph Strenger sowie der Unternehmer Andreas Fraatz, die bereits andere Betriebe in Hamburg St. Pauli führen.

Im Erdgeschoss der Tanzenden Türme sendet der Musiksender Radio Reeperbahn. Offizieller Sendestart war am 10. November 2012. Der Musikclub Mojo Club bietet auf 1600 m² Fläche in einem Teil des Erdgeschosses sowie auf zwei Ebenen im Untergeschoss Platz für 800 Besucher. Damit eröffnete ein Trendsetterclub von St. Pauli, zehn Jahre nachdem er offiziell schließen musste, wieder.
2
2
2
2
2
3
2
2
2
2
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
9.560
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 08.07.2019 | 12:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.