Anzeige

EU Sondergipfel in Brüssel

Foto: REGIERUNGonline/KuglerVerhandlungen in Brüssel haben begonnen Kontext
Do, 21.07.2011
Zahlen und Hintergründe: Stabilisierung des Euro
Die Staats- und Regierungschefs der 17 Eurostaaten beraten am Donnerstag in Brüssel über die Schuldensituation in Griechenland. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich vor Beginn der Gespräche zuversichtlich, dass es gelingen werde, ein neues Rettungsprogramm für Griechenland aufzulegen.
Das Treffen sei ein wichtiger Schritt zur Überwindung der aktuellen Schuldenkrise einiger Euroländer. Es gelte jetzt, "die Probleme auch wirklich an der Wurzel zu packen", sagte Merkel. Mit der Schuldentragfähigkeit müsse auch die Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands und anderer hoch verschuldeter Länder verbessert werden. Nur so ließen sich die betroffenen Länder und ihre Wirtschaft auf Dauer stabilisieren – und damit der Euro als Ganzes.

Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hatten sich bereits am Vorabend in Berlin auf eine gemeinsame deutsch-französische Position verständigt. Donnerstagmorgen brachen beide von Berlin nach Brüssel auf.

Zu dem Gespräch im Bundeskanzleramt war am späten Abend auch der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, hinzugestoßen. An dem ausführlichen Austausch nahm telefonisch auch der europäische Ratspräsident Herman Van Rompuy teil. Er wird die deutsch-französische Position nun in die europäischen Beratungen einfließen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.