Anzeige

Tiere hinter Glas

Ob vor dem Aquarium oder Terrarium – immer müssen wir die Glasscheibe zwischen Kamera und Tier überwinden. Es gibt keinen allgemein gültigen Ratschlag, wie und womit man das perfekte Tierfoto, vor lauter Lichtreflexen, erstellen kann. Am einfachsten gelingt das, wenn im Raum so viel Resttages- oder Kunstlicht vorhanden ist, dass es für die Belichtung ausreicht und die Tiere sich kaum oder gar nicht bewegen. Ein Kamerastativ ist auch von Nutzen. Bewegen sich hingegen die Tiere, Fische oder Insekten, raten manche Experten dazu einen Blitz zuzuschalten. Ich mache das nicht, weil ich glaube, dass ein Blitz den Tieren schadet. Dann verzichte ich eher auf das perfekte Foto.
1
1
3
1
2
2
2
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
2
1
1
1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentare
68.135
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 24.01.2019 | 13:04  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 13:33  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 13:41  
3.370
Jürgen Daum aus Duisburg | 24.01.2019 | 14:15  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 14:25  
59.513
Werner Szramka aus Lehrte | 24.01.2019 | 14:53  
6.649
Günther Gramer aus Duisburg | 24.01.2019 | 15:07  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 15:22  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 15:43  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 18:49  
29.277
Shima Mahi aus Langenhagen | 24.01.2019 | 19:35  
9.803
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.01.2019 | 20:10  
3.417
Renate Schuparra aus Duisburg | 24.01.2019 | 23:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.