Anzeige

Ruhrgebietsliteratur made by Bewohner

Essen: NRW-Metropole Essen | Liebe Leser

es ist soweit: Der Ruhrgebietsliteraturwettbewerb geht in die zweite Runde!

Nach dem großen Erfolg des ersten Ruhrgebietsliteraturwettbewerb 2009/2010 legen der Initiator Till Beckmann und der Klartext Verlag nach und starten den nächsten Aufruf – diesmal mit thematischer Vorgabe: „Leb im Ballungsgebiet, das an Druckstellen wie Fallobst aussieht“. Das einem Lied von RAG entlehnte Zitat soll zum kreativen Schreiben anregen. Die Autoren sollen sich mit der Thematik auseinandersetzen und auf ihre eigene Art interpretieren, eine fünfköpfige Jury beurteilt die Texte und sucht die drei besten Texte heraus. Wieder dabei ist Stephanie Heimgartner (Ruhr-Universität Bochum), neu hinzugekommen sind Terry Albrecht (WDR), Arnd Hepprich (revierbuch.de! ), Georg Kentrup (Consol Theater Gelsenkirchen) und Stefan Laurin (Ruhrbarone). Ausgelobt sind die ersten drei Plätze mit 500 €, 300 € und 200 €. Einsendeschluss ist der 30. November 2011, alle Informationen zum Literaturwettbewerb gibt es unter www.druckstellen.info (in Vorbereitung) und www.facebook.de/druckstellen.
Im Klartext Verlag erscheint 2012 eine Anthologie mit ausgewählten Texten, im Anschluss wird eine große Lesetour stattfinden.
Den Aufruf und weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Verlages.

Wir würden uns freuen, auch vonb Ihnen zu "lesen!"

Also Aufruf zu mehr..... vor allem mehr Sonne.

Beste Grüße
Wolf STAG- im Sinne für den Verlag
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.