Anzeige

Die Alte Synagoge in Essen

Essen: Synagoge | Die offizielle Neueröffnung der Aten Synagoge im neuen Gewand fand am 13. Juli 2010 statt. Es entstand ein Haus einer interkulturellen Begegnung mit der jüdischen Kultur. Es gibt fünf unterschiedliche Ausstellungsbereiche, verteilt auf das Erdgeschoss, die Empore und auf den darüberliegenden Mezzanin, wobei über die Quellen jüdischer Traditionen, jüdischer Feste und die Geschichte der jüdischen Gemeinde Essen informiert wird. Die fünf Bereiche haben im Einzelnen die Schwerpunkte Quellen der jüdischen Tradition, Geschichte des Hauses, Geschichte der jüdischen Gemeinde in Essen, Zu jüdischen Festen und Jüdischer Way of Life. In einem Treppenaufgang werden Bilder jüdischer Prominenter gezeigt.

An den Gesamtkosten für den Umbau und die Ausstellung von knapp 7,8 Millionen Euro beteiligte sich das Land Nordrhein-Westfalen mit rund 80 Prozent der Kosten. Es gab zudem größere private Spenden. Dadurch konnte der Treppenaufgang großzügig mit transparenten Eingangstüren angelegt werden. Das Innere erhielt eine neue Farbgebung in Apricot und Flieder, die Größe des Hauptraumes sowie der Lichteinfall durch die Fenster bieten den Besuchern einen überraschenden Effekt.

(Quelle WIKIPEDIA)
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
2
3
1
3
2
1
1
1
2
1
1
1
1
3
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
19.177
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 02.03.2021 | 22:23  
1.385
Martina J. aus Hattingen | 03.03.2021 | 20:28  
28.549
Thomas Ruszkowski aus Essen | 03.03.2021 | 23:09  
1.385
Martina J. aus Hattingen | 03.03.2021 | 23:28  
16.049
Romi Romberg aus Berlin | 05.03.2021 | 23:30  
28.549
Thomas Ruszkowski aus Essen | 05.03.2021 | 23:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.