Anzeige

GNTM 2013: Christine boxt sich in die Top 10

Die 8. Staffel von Germany’s Next Topmodel kommt in die heiße Phase. Die zehn besten Kandidatinnen müssen ab jetzt zeigen, was in ihnen steckt. Eine der Top 10 ist Christine aus Essen. Was sie in ihrer Freizeit macht und warum sie sich von den anderen Models unterscheidet, erfahrt ihr in diesem Porträt.

Christine ist extrem sportlich. Die 1,79 m große Schülerin kann kickboxen und weiß daher ganz genau, wie sie ihren Körper kontrollieren muss. Die 16-Jährige verbringt die meiste Zeit mit ihrer Freundin Jolina. Zusammen backen sie zum Beispiel Kekse, die Christine dann an ihre Klassenkameraden verteilt. Die beiden gehen aber auch zusammen weg. Jolina hat ihrer besten Freundin auch den Tipp gegeben, öfter Trampolin zu springen. Es ist nicht nur gut für die Figur, es macht Christine auch Spaß und es geht nebenbei, zum Beispiel vor dem Fernseher.

Christine liebt ihr Prinzessinnenkleid

Christines Lieblingskleid hat sie im Urlaub auf Ibiza gekauft. Sie findet, dass es wie ein Prinzessinnenkleid aussieht. Das weiße trägerlose Kleid mit silbernem Glitzer soll irgendwann auch das Vorbild für ihr Hochzeitskleid sein. Christines Mutter unterstützt ihre Tochter und wünscht ihr aufregende Erlebnisse. Sie findet besonders die großen Augen und das Lächeln ihrer Tochter schön. Jolina glaubt, dass für Christine auch anspruchsvolle Sachen möglich sind, weil sie so offen und herzlich ist. Christine hofft, dass ihre Erfahrung im Kickboxen ihr bei Extrem-Shootings hilft. Ob sie es auch bis unter die Top 3 schafft, seht ihr bei Germany’s Next Topmodel 2013 auf ProSieben.

Folgender Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:
Germany’s next Topmodel 2013 - neues Konzept für steigende Quoten?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.