Anzeige

Kriminalität: Weihnachten schützt nicht vor Gewalt-

Nach dem Fund eines toten Babys in Potsdam hat die Polizei noch keine Hinweise auf den Täter. "Wir haben einige Anrufe bekommen, aber es gibt noch nichts Verwertbares", sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Sonntag. Das neugeborene Mädchen war einen Tag vor Heiligabend zwischen Garagen und einem Bahndamm im Stadtteil Potsdam-West gefunden worden.

Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis war der Säugling bei der Geburt lebensfähig. Deshalb wird jetzt wegen Mordes ermittelt. Ob das Baby auf dem Gelände abgelegt oder aus einem vorbeifahrenden Zug geworfen wurde, ist bislang völlig unklar. Die genaue Todesursache und der Todeszeitpunkt sind ebenfalls noch offen.

Bei der Suche nach dem Täter bauen die Ermittler auch auf das Handtuch, in das die Leiche eingewickelt war. Es handelt sich um ein helles Frottierhandtuch der Marke Facotti mit der Aufschrift "Fitness". Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0331/55080 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.