Anzeige

Tusch und Fanfare

    anders kann man es einfach nicht formulieren! Tusch und Fanfare und ganz viel Trommelwirbel, denn es gab die letzten Tage 2 Auszüge, die genau das alles verdient haben.
Fangen wir mal damit an, dass ich Gipsy jetzt alleine für das Tagebuch verantwortlich bin, weil, ja genau, weil unsere liebe Tina kurzerhand ausgezogen ist. Das ist in der Tat mehr als toll und umwerfend, aber für mich natürlich auch erst einmal ein kleiner Schock, die Verantwortung nun alleine tragen zu müssen. Ich gestehe, ich habe mir sofort überlegt, wen ich als Co-Autor verpflichten könnte, aber was ist, wenn dann das gleiche Spiel von Neuem beginnt. Demzufolge habe ich beschlossen das Tagebuch eine zeitlang alleine zu führen. Schauen wir mal, ob ich vielleicht mit Sammy oder Bella ein Gespräch führen kann, was sie so im Leben bewegt und wie es ihnen so geht oder auch Keks, der leider nach doch recht langer Zeit wieder zu uns zurückgekommen ist. Fragen habe ich mehr als genug im Kopf, aber ob ich immer Antworten erhalte wird sich erst mit der Zeit zeigen.
Und ja, ich weiß, es gab immer einen Schreiberling aus dem Hundehaus und einen aus dem Katzenhaus, damit alle Bedürfnisse abgedeckt sind. Ja, vielleicht unterhalte ich mich mal mit den sogenannten Mäusefängern oder versuche endlich einmal einen Blick ins Katzenzimmer werfen zu dürfen oder ich versuche Nachbargespräche am Zaun zum Mietzhaus zu führen, wenn ich im Auslauf bin. Es gibt ganz viele Möglichkeiten und ich habe mich noch nicht entschieden. Tinas Auszug kam einfach zu überraschend für mich - aber sie hat beschlossen, dass es an der Zeit ist und wer Tina kennt, weiß, dass man ihr besser nicht widerspricht.
So, das war also der 1. unerwartete Mega-Auszug.
Und wer ist Nummer 2?
Tja, das betrifft unser Hundehaus und freut mich sehr, denn ich habe deutlich gesehen, wie gerne sie endlich ausgezogen wäre und jetzt ist es passiert.....unsere Nele hat nicht nur endlich ihre Familie gefunden, nein sie hat auch einen tollen neuen Kumpel gefunden, der sich Hals über Kopf in sie verliebt hat. Jetzt toben sie gemeinsam im Garten und ich glaube, ich habe selten 2 so glückliche Hunde gesehen. So wünsche ich Dir alles Gute liebe Nele und lass Deinen neuen Mann auch ab und dann mal zu Wort kommen....toi toi toi.
Aber das war noch nicht alles. Denn im Katzenhaus scheint endlich wieder richtig Bewegung zu entstehen. Der Pilz ist dank der unermütlichen Arbeit unserer Menschen fast gänzlich ausgerottet, nur ein paar Bewohner des Katzenhauses müssen sich noch der Behandlung unterziehen und so können endlich wieder Auszüge stattfinden. Da wären Nero und Hannah von den sogenannten Mäusefängern, die gemeinsam ein neues Leben beginnen dürfen, Aimee, die ohne Frage ihre Familie auf Trab halten wird und auch
Willi und Indy haben ihre Familien gefunden und sind ausgezogen.

Natürlich ist die Freude über die Auszüge ein wenig überschattet von der Rückkehr unseres lieben Keks und auch die süße Maybe muss leider wieder bei uns einziehen. Bei beiden hat es einfach in den Familien nicht geklappt und wenn es nicht sein soll, dann ist es halt leider so.
Nelly kann da ein Lied von singen. Sie und ihr Kumpel Bobby sind noch nicht lange bei uns, aber Nelly hatte in der Tat schon Menschen für sich gewinnen können. Kein Wunder! Sie ist eine so süße Maus und hätte es verdient, wenn sie bald ein tolles Hundeleben beginnen dürfte. Aber leider, leider kann sie nun doch nicht ausziehen - es war an sich alles fertig, aber manchmal kommt dann wirklich unerwartet was dazwischen. In Nellys Fall war das sowas, das sich "Vermieter" nennt. Ich weiß zwar noch nicht, was das genau sein soll, aber es waren alle sehr traurig, dass der Auszug nicht geklappt hat. Aber wer weiß, warum und weshalb - das Schicksal sucht sich immer am Ende den richtigen Weg für jede Seele.
Also Nelly und Bobby sind so ein Traumpaar, wie wir sie immer mal wieder hier haben. Die beiden kamen zusammen zu uns und wenn man sie beobachtet, dann ist klar, daß Bobby der Sonnenschein ist und Nelly das Sagen hat. Dabei ist sie aber unglaublich lieb, wenn sie auf Menschen trifft. Ich verteile auch gerne Küßchen, aber Nelly schlägt mich um Längen was die Sehnsucht nach Küßchen geben anbelangt.
Und auch Pino unser nächster Neuzugang ist ein ganz Netter. Er kam zuerst als Fundhund zu uns, aber die Besitzer konnten gefunden werden. Normalerweise dürfen Tiere, die Besitzer haben, dann wieder nach Hause, aber Pino bleibt nun doch bei uns. Seine Familie kann sich nicht wirklich um ihn kümmern und am Ende ist es wohl die beste Entscheidung, dass Pino sich auf die Suche nach einer eigenen neuen Familie macht. Wie Pino so ist? Er ist ein netter Kerl, wie gesagt, er mag Menschen, aber er hat ein Problem. Er ist ein Jagdhund und er kann seinen Instinkt nicht kontrollieren. Ich glaube, dass seine Menschen einfach nicht mehr wußten, wie sie ihm erklären sollen, dass er das nicht machen muss um Essen zu bekommen. Nun ja, ich bin ganz positiv gestimmt, dass unseren Menschen da sehr viel dazu einfällt. Sie haben ja sogar bei mir ganz gute Fortschritte gemacht und auch Sammy und Bella sind mittlerweile richtig umgängliche Kameraden geworden. Sammy hat sich vor kurzem sogar mit Laura in einem unserer Auslauf ausgetobt. Sie hat ihn zum spielen aufgefordert und er hat sich bemüht so agil wie möglich mit ihr mitzuhalten. Dabei war sie auch wirklich vorsichtig, damit Sammy seinen Rücken nicht überanstrengt. Es ist nicht leicht, wenn man Rücken hat und sich aber doch so gerne schnell und viel bewegen will, weil eine hübsche junge Hundedame um einen herum springt. Aber Sammy hat es sichtlich Spaß gemacht und Laura auch.
Und eine weitere Paarung, die ich so nie vermutet hätte, konnte ich beim Toben im Auslauf beobachten. Unsere beiden Heimkehrer Keks und Maybe scheinen sich total toll zu finden und haben im Auslauf miteinander getobt, das ich mir die Augen reiben musste. Keks scheint es wahrlich zu genießen, dass die junge Maybe ihn toll findet - er ist ein großer stattlicher Kerl mit weichen weißen Fell ... welche Hundedame würde da nicht gerne an seiner Seite sein. Noch dazu ist es für Maybe wichtig, dass sie ein bisschen Hundeerziehung bekommt. Die Kleine ist ohne Mutter aufgewachsen, da fehlt einfach das gewisse grundsätzliche Verständnis für "Ja" und "Nein", welches einem die eigene Mutter am besten beibringen kann. Nun, in Keks hat sie zumindest einen Partner, der nicht nur mit ihr mithalten kann, sondern, sie zur Not auch mal deutlich darauf hinweisen kann, dass man das als Hund aber besser nicht tut.
Ich glaube, dass die Beiden - und ich weiß, es mag seltsam klingen - es gar nicht so schlimm finden, wieder hier zu sein. Es ist wie es ist, wenn es zu Hause nicht passt, dann sind alle unglücklich und das will doch keiner.

So habe ich also immer was zu sehen und zu staunen hier, kann viele Fragen stellen und auch hin und wieder eine schöne Runde Gassi laufen. Ich bekomme Spielzeug und viele Streicheleinheiten, ich darf mal andere Hunde anbellen und hüpfen und springen, ich bekomme lecker Fressen und habe immer frisches Wasser. Ich habe einen tollen großen Korb mit weichen Decken, ich fühle mich an sich auch nicht so unwohl hier. Es ist viel besser als alles davor, aber ich wünsche mir doch sehr, seit ich gesehen habe, wie glücklich Tina in ihre Transportbox gestiegen ist, wie eindeutig sie verstanden hat, dass es jetzt ins neue Leben geht, dass ich dieses Gefühl auch kennen lernen darf.
2017 wird für uns ein gutes Jahr - ja, so soll es sein.

Ich hoffe, dass ich Ihnen schöne Berichte aus dem Tierheim schenken kann und Ihnen unser Leben ein wenig näher bringen kann.
Vergessen Sie uns nicht.
Ihre
Gipsy

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
54.297
Werner Szramka aus Lehrte | 20.02.2017 | 10:15  
64.085
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 20.02.2017 | 11:58  
18.819
Elena Sabasch aus Hohenahr | 20.02.2017 | 21:05  
4.528
Marietta Heß aus Barsinghausen | 22.02.2017 | 12:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.