Anzeige

Es wird...

Charly
 
Charly
ist aber in der Tat wirklich umfassender als ich erwartet habe.
Und damit Hallo liebe Leserinnen und Leser, zum neuen Tagebuch.
Ich weiß, ich hatte großspurig angekündigt, es regelmäßiger zu führen als Pino vor mir, aber ich hatte unterschätzt welch gute Planung man braucht, um wirklich alle Aspekte zu berücksichtigen.
Und dann ist mir auch noch etwas Blödes passiert - ich habe zu viel zugenommen und werde nun auf Diät gesetzt.
Sie wissen wie schrecklich das für einen Hund ist, aber Sie haben keine Ahnung, wie schrecklich das für mich ist!
Ich bin ja nicht gerade der schnellste Läufer und auch nicht der unbedingte Dauerläufer und ich habe auch kein Problem damit, mich mal 2 Tage nur im Auslauf zu erleichtern und dann zu warten, mein kuschliges Bett warm zu halten. Aber jetzt soll ich mich mehr bewegen und weniger essen - das ist keine gute Kombination in meinen Augen!
Aber meine Mama sagt, dass es nicht gut ist, wenn ich zu viel Gewicht mit mir rum tragen muss, da ich kein junger Hüpfer mehr bin.
Was meint Sie denn damit? 
Also ich muss die Tage nochmal mit ihr reden, ob das dann auch bedeutet, dass das leckere Käsehäppchen wegfällt - das wäre dann aber die ganz große Tragödie.
Nicht nur ich freue mich unglaublich auf mein kleines Stückchen Käse ... nein, gerade Pino liebt Käse....da macht er dann sogar Suchspielchen und Sitz und Platz, wo das doch normalerweise so gar nicht sein Ding ist. Aber Pino hat eine neue Menschenfreundin gefunden, die ganz viel mit ihm nicht nur Gassigeht, sondern richtig rennt - also der hat sich seinen Käse dann wirklich verdient, sagt meine Mama.
Dafür bin ich der absolute Mega-Schmuser mit Ihr, aber das zählt dann scheinbar in der Beziehung nicht. 
Verdammt! 
Aber gut, ich liebe meine Mama und sie weiß, was gut für mich ist.

Was ich damit sagen wollte, das hat mich ein wenig abgelenkt und so kommt der neue Eintrag ins Tagebuch später als geplant.

Dafür habe ich ein paar sehr schöne Nachrichten.
Fangen wir mal mit dem Hundehaus an - ja, Sie lesen richtig, ich fange mit den Auszügen beim Hundehaus an.
Da wäre als erstes unser Wiederkehrer Sunny, der sich rasant eine Familie gesucht hat, die auch perfekt zu ihm passt. Vor allem gibt es keine Katzen und keine anderen Tiere in irgendeiner Form, mit denen er seine Menschen teilen müsste. So ist der kleine Mann endlich der Mittelpunkt seiner Familie und wird nun auch endlich das Hundeleben führen, welches er für sich gewünscht hat.
Und dann ist auch mein Kumpel Leon ausgezogen. Ich empfand ihn immer als Kumpel, weil wir beider doch eher schon etwas älter sind und auch von der Größer her ganz gut zusammen gepasst hätten. Aber irgendwann habe ich dann festgestellt, dass er sich mehr als nur intensiv mit Ballspielen beschäftigen kann und das auch gefühlt stundenlang und ich bin sehr froh, dass er nun endlich eine Familie gefunden hat, die ihm genug Spiel, Spaß und Liebe schenken werden, damit auch sein erwünschtes Hundeleben führen kann. 
Ich wünsche Euch beiden ganz viel Erfolg und haltet Eure Menschen schön auf Trab.
Und noch einen Auszug aus dem Hundehaus gibt es!
Unsere schöne Charlie hat auch schon ihr neues Leben begonnen. Sie hat sich ganz schnell überlegt, dass Menschen toll sind und hat sich eine wundervolle Familie ausgesucht, die ihr mit viel Verständnis begegnen. Ich bin mir sicher, dass sie dort sehr glücklich sein wird. Viel Spaß meine Liebe.
Und damit ist die Verwechslungsgefahr auch schon wieder passe, denn jetzt bin ich wieder der einzige Charly hier im Tierheim und es ist egal, wie man mich schreibt. 
Ich hatte auch kurz die Hoffnung, dass das Thema "Diät" eine Verwechslung war, aber nun ja ...

Aber auch aus dem Katzenhaus gab es Auszüge. Da wäre zu Beginn unsere Lady Jade, die sich gefühlvoll aber gezielt in das Herz eines jungen Menschen geschlichen hat und dann die erwachsenen Menschen gar keine Chance mehr hatten. Geschickt angestellt!
Und auch Tommy, Titus und Sternchen sind ausgezogen in ein hoffentlich wundervolles und spannendes Katzenleben. 
Besonders zu erwähnen ist der Auszug unserer roten Katzendame Maja. Maja kam als Fundkatze zu uns und wir konnten keine Besitzer finden. Irgendwann wurde dann beschlossen, dass Maja nun bereit sei für eine neue Familie. Sie wurde vermittelt, konnte sich dort aber nicht mit den Mitbewohnern anfreunden. Also zog Maja nochmal bei uns ein. Und dann kam die Überraschung. Ihre Besitzer haben sie per Zufall bei uns auf der Seite gesehen und sich sofort bei unseren Menschen gemeldet. Seit April diesen Jahres war die Gute vermisst und durfte nun endlich wieder nach Hause zu ihrer eigenen Familie. Das ist doch eine schöne Geschichte!

Ich habe auch mal zum Anfang unseres Katzenkindergartens die ersten paar Bilder machen lassen. Seien Sie gewarnt, es werden Sie im Laufe der nächsten Einträge teilweise unfassbar süße Katzenkinderkulleraugen anblicken, aber die Kleinen müssen jetzt erst einmal gesund werden, ehe sie in die Vermittlung können.
Aber unsere Quarantäne ist schon voll mit Katzenkindern und unsere Menschen haben mir versprochen, mich mit Bildern und Namen zu versorgen.

Außerdem werde ich versuchen auch wieder die Tradition ins Leben zu rufen, einen Co-Autor aus dem Katzenhaus zu verpflichten. Ich denke, dass vielleicht momentan oder Tim die richtige Wahl wären. Pia und Paul sind doch noch ein wenig zu scheu, genau so wie Sydney im Miezhaus. Lisa wäre aber vielleicht auch noch eine Kandidatin.
Ich werde Gespräche aufnehmen und Ihnen dann bald auch meinen Co-Autor präsentieren.

So und damit wünsche ich Ihnen eine schöne restliche Woche und vergessen Sie uns nicht.
Ihr
Charly

Tierheim Höchstädt
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
18.838
Peter Müller aus Wallersheim | 11.07.2019 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.