Anzeige

Fortsetzung-2- ***Ich glaube auch an das EWIGE LEBEN***

JERUSALEM - Geburtsort von MARIA, der Mutter JESU
Kirchen-GmbHs ..... Priester, Theologen als Geschäftsführer und Aufsichtsräte? ------- KIN 9. August - Gedanken von PAPST BENEDIKT ..... WAS sich die Gläubigen von ihm (Priester) erwarten, ist, dass er ein Zeuge der ewigen Weisheit ist, die im offenbarten Wort enthalten ist. ------- In Deutschland sieht es durch das Wirtschaftswunder *SENIORENGESCHÄFT* ein wenig anders aus. ------- Die meisten Senioren-Betriebe gehören zu kirchlichen Wirtschaftsunternehmen. ------- Mit dem *NAPOLEON-VERTRAG* sollte eine TRENNUNG von Kirche und Staat erfolgen. Seit 200 Jahren leistet der Staat Ausgleichzahlungen. ------- Heute noch 250 Millionen EUR jährlich, obgleich Kirche mit Einführung der Pflegeversicherung 1995 zum MITTELSTÄNDLER geworden ist. ------- Der Weg *PFARRumstrukturierung* leitet das Seniorengeschäft in eine Vielzahl neu gegründeter GMBHs und STIFTUNGEN, und damit ins ***unsichtbare* Kirchenvermögen. ------- PR-Mülheim Grundsteinlegung - VIER Kirchen-GmbHs mit schön klingenden Namen sind BAUHERR ***eines*** Seniorenstiftes. ------- Die Verwaltung steht, vier Geschäftsleitungen. Bleibt im Budget noch Geld für gut dotierte PFLEGE? ------- ODER nur Niedriglohn für PflegerInnen, die im Schichtdienst an sieben Tagen unsere Alten und Kranken liebevoll umsorgen? ------- Dass Kirche sich bei GmbH-Kostellation auf dünnem EIS bewegt, liest sich auf der Bistumsseite im Protokoll 10.03.2012 *KATHOLISCHER GesundheitsKONZERN* .... Hierzu haben wir uns fachanwaltlicher EXPERTISE versichert ......................
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.