Anzeige

Spendenübergabe im Landratsamt

Peter Mayr (Abteilungsleiter der Kreissparkasse Augsburg), Richard Greiner (Bürgermeister der Stadt Neusäß), Anni Fries (stellvertretende Landrätin), Karl-Hans Schmid (Brauerei Schwarzbräu), Carmen Hafner (Neusässer Tafel), Jörg Sigmund (Kartei der Not), Sabine Zimmermann (Neusässer Tafel) und Reinhold Mießl (Bayerischer Fußballverband).
Augsburg: Landratsamt Augsburg |

37. Landkreismeisterschaft im Hallenfußball bringt 3.277,22 Euro für gemeinnützige Organisationen ein

Traditionell lud Barbara Wengenmeir, Sportbeauftragte des Landkreises Augsburg, nach der 37. Landkreismeisterschaft im Hallenfußball Sponsoren, Funktionäre, Vertreter der begünstigten karitativen Einrichtungen und Pressevertreter zur Nachbesprechung und Spendenübergabe ins Landratsamt Augsburg ein.

„Obwohl die Zuschauerzahlen bei den diesjährigen Landkreismeisterschaften nicht so hoch ausfielen wie in den Vorjahren, können wir heute doch einen beachtlichen Betrag von insgesamt 3.277,22 Euro an die Neusässer Tafel, die Kartei der Not und Bürgerstiftung Augsburger Land übergeben“, freute sich die Sportbeauftragte.

Durch den Spesenverzicht von Schiedsrichtern und Turnierleitung kamen 1.177,02 Euro zusammen. Diese gingen gemeinsam mit weiteren 500 Euro von der Kreissparkasse Augsburg an die Kartei der Not. Die Kreissparkasse hatte für jedes geschossene Tor in der Endrunde (insgesamt 38) zehn Euro gespendet und die Summe dann einfach aufstockt.
Die Bürgerstiftung Augsburger Land und die Neusässer Tafel freuten sich über jeweils 800,10 Euro aus den gesammelten Eintrittsgeldern und für die Bürgerstiftung kamen noch 129 Euro aus der Startgebühr der Junioren hinzu.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 03.03.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.