Anzeige

Saisoneröffnung bei den Keglern des TSV Steppach

Der Startschuss für die neue Saison ist gefallen. Die Damenmannschaft sowie die drei Herrenmannschaften des TSV Aufgehts Steppach konnten ihre Auftaktspiele weitgehend erfolgreich gestalten, drei Siegen stand eine Niederlage entgegen.

DAMEN.

Bezirksliga Mitte. Die Mannschaft des TSV Aufgehts Steppach hatte die Damen des SV Mammendorf zu Gast. Nach der Startpaarung stand bei einem Punktestand von 1:1 ein Plus von 34 Holz zu Buche. Mit einer konstant guten Leistung konnte die Schlusspaarung einen ungefährdeten Sieg nach Hause spielen. Das Spiel endete mit 5:1 Punkten und 2015:1886 Holz. Tagesbeste war Sona Wosch mit 518 Holz.

HERREN I.

Regionalliga Schwaben/Oberbayern.  Ebenfalls Heimrecht hatte der TSV Steppach I gegen den Mitaufsteiger FC Seeshaupt. In der Startpaarung wusste Christian Saule mit der Tagesbestleistung von 593 Holz zu überzeugen.Trotz Verletzung von Daniel Seidl konnte dank guter Leistung des Ersatzmannes Wolfgang Lange bei 1:1 Punkten ein Vorsprung von 35 Holz erspielt werden. Im Mittelabschnitt hatten die Gäste den 570 und 562 Holz des TSV wenig entgegen zu setzen, so dass die Schlusskegler mit einem komfortablen Vorsprung von 105 Holz und 3:1 Punkten an den Start gehen konnten. Mit deren überzeugenden 561 und 562 Holz wurden letzte Zweifel beseitigt und das Spiel mit 7:1 Punkten und einem Endergebnis von 3398:3238 Holz gewonnen. 
Das herausragende Mannschaftsergebnis war zugleich Spieltagsbestleistung und wurde mit dem Tabellenplatz Eins belohnt.

HERREN II.

Bezirksliga Nord. Weniger erfolgreich agierte die zweite Mannschaft im Heimspiel gegen den KC Karlshuld I und musste sich mit 1:7 Punkten und 3064:3309 Holz klar geschlagen geben. Konnte nach der Startpaarung - Josef Leichtle spielte mit 550 Holz Mannschaftsbestleistung -  bei 1:1 Punkten und einem Minus von 33 Holz noch gehofft werden, war nach der Mittelpaarung bei 1:3 Punkten und einem Minus von 123 Holz klar, dass man am Ende wohl leer ausgehen wird. Zumal mit Udo Hammerer - der letztlich mit überragenden 590 Holz Tagesbestleistung spielte - deren bester Kegler erst noch an den Start ging. 
Dass die Bezirksklasse eine andere Hausnummer ist als die Kreisklasse, war allen Beteiligten klar. Für die zweite Mannschaft gilt jetzt, sich auf das Machbare zu konzentrieren und Topleistungen gegen gleichwertige Mannschaften abzurufen. Dann werden die Erfolge auch nicht lange auf sich warten lassen.

HERREN III.

Kreisklasse D. Auch die Dritte Herren hatte im ersten Punktspiel Heimrecht gegen den SKC Mering II. Die Startpaarung erspielte sich bei einem 1:1 nach Punkten ein Plus von 42 Holz.  Alles klar machte dann die Schlusspaarung mit guten 507 und 509 Holz. Letztlich konnte das Spiel mit 5:1 Punkten und 1982:1842 Holz gewonnen werden. Tagesbester Spieler war Reinhard Blank mit sehr guten 537 Holz.
Gratulation auch an unseren Jugendspieler Marco Schmid, der in seinem erstem Punktspiel ein respektables Ergebnis erzielen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.