Anzeige

"Es ist fünf vor zwölf!"

Tarifkundgebung Gersthofen mit 350 Teilnehmern (Foto: Ruth Hoermann)
Unter dem Motto:"Es ist fünf vor zwölf!" trafen sich mehr als 350 Kolleginnen und Kollegen aus ganz Schwaben vor dem Industriepark Gersthofen. Es galt Druck für die laufenden Tarifverhandlungen zu machen. Es geht um 6 % mehr Entgelt und die Abwehr von Angriffen auf Alterfreizeiten und Arbeitszeiterhöhungen, die die Chemiearbeitgeber fordern. Eine unbefristet Übernahme von Ausgebildeten nach der Lehrzeit sowie eine Besserstellung von Gewerkschaftsmitgliedern stehen ebenfalls auf dem Verhandlungskatalog der am 23. Mai stattfindenden Tarifverhandlungen. Torsten Falke, Augsburger Bezirksleiter lobte die sehr gute Beteiligung aus den Betrieben. Hauptredner waren Kamillus Frank, Mitglied der Bundestarifkommission und Torsten Falke, Bezirksleiter der IGBCE Augsburg.
Solidaritätsbekundungen wurden von Gewerkschaftssekretär Roberto Armellini von der IG Metall Augsburg und von KAB Präses Erwin Helmer überbracht. Protestsongs von und mit Sepp Raith rundeten die Kundgebung ab!
0
2 Kommentare
74
Hans Blöchl aus Augsburg | 22.05.2012 | 19:40  
275
Ursula Lange aus Laatzen | 23.05.2012 | 09:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.