Anzeige

Alles strahlt am Thaneller bei der Gedenkmesse für Kolping-Diözesanpräses Rudolf Geiselberger

Wann? 11.09.2010 11:00 Uhr

Wo? Thaneller, Heiterwang ATauf Karte anzeigen
Heiterwang (Österreich): Thaneller | Mut, Begeisterung, Verantwortung, Tatkraft, Freude und Gottvertrauen – alle Schlagworte der Imagekampagne konnte man während der traditionelle Bergmesse am 11.9.2010 am Thanellerkar / Tirol erleben.

Das Gottvertrauen mit dem die Bobinger Kolpingsfamilie schon am Freitag nach Weißenbach / Tirol fuhr, wurde belohnt. Denn bei sonnigem Bergwetter marschierte eine muntere Schar Kolpinger aus der Diözese Augsburg und angrenzenden Bezirken der Gedenktafel für Rudolf Geiselberger am Thanellerkar entgegen. Es lag schon einges an Verantwortung auf den Schultern der Bannerträger, die diese mit Tatkraft den teilweise doch steilen Weg noch oben trugen. Am Ende scharten sich weit über 100 Gläubige um die vielen Banner am Altarstein, als Diözesanpräses Alois Zeller mit der Messe begann. Er spannte den Bogen von den Schlagworten der Imagekampagne hin zu Rudi Geiselberger, den er denen, die ihn nicht gekannt hatten, als einen Mann beschrieb, der seine Worte durch Taten unterstrich. In diesem Sinne sollten auch wir Kolpingschwestern und –brüder mutig und glaubwürdig für unsere Werte und Überzeugungen einstehen.

Die traumhafte Bergkulisse und die gelungene musikalische Kooperation der Kolpingsfamilien Fischach, Buchloe und Bobingen ließen den Gottesdienst zu einem tollen Erlebnis für alle Teilnehmer werden, bei dem die Freude und Begeisterung deutlich zu spüren war.

Traditionell lud anschließend die ausrichtende Kolpingsfamilie Bobingen noch ins Kolping-Ferienhaus nach Weißenbach zum gemeinsamen Kaffeetrinken ein. Bei angeregten Gesprächen und Spielen ließ eine bunte Schar von Jung und Alt diesen schönen Spätsommertag bis hin zum gemütlichen Grillen am Abend ausklingen.

Rudolf Geiselberger war als katholischer Priester von 1973 bis 1987 Diözesanpräses des Kolpingwerkes in Augsburg. Am 3. Mai 1987 verstarb er auf dem Thaneller. In der Nähe des Ortes, an dem er verstarb, errichtete der Kolping-Bezirk Augsburg ein Gedenkkreuz. Da sich Präses Geiselberger sehr für den Aufbau des Kolpingwerkes in Indien engagierte, wurde die Stiftung zur Förderung der Entwicklungszusammenarbeit des Kolpingwerkes in Augsburg nach ihm benannt: die Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger.

http://www.kolping-bobingen.de
http://www.kolpingstiftung.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 24.09.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.