Anzeige

FC Augsburg - Werder Bremen - Fußball Bundesliga 2011/2012, 10. Spieltag - Aufstellung und Vorbericht

Knapp eine Woche nach dem historischen Sieg in der 1. Fußball Bundesliga empfängt der FC Augsburg mit Werder Bremen einen sehr starken Gegner. Der FC Augsburg konnte vergangen Spieltag den ersten Dreipunkte-Gewinn der Vereinsgeschichte verzeichnen, steht allerdings noch oft in der Kritik der Fachleute. Werder Bremen konnte am 9. Spieltag gegen den BVB nicht glänzen, die Defensive sah bei den beiden Gegentreffern alt aus. Kann der FC Augsburg mit seinem ersten Heimsieg zu einem kleinen Höhenflug ansetzen, oder stabilisiert Tim Wiese, der Torhüter von Werder Bremen, nach seiner abgelaufenen Rotsperre die Abwehr der Werderaner?

Kritiker ließen diese Woche verlauten, der FC Augsburg sei nicht agil genug für die 1. Fußball Bundesliga. So analysierte 'Blickpunkt Sport': "..dass die Laufleistung den Grund für sportlich nicht zufriedenstellende Ergebnisse darstellt." Beim ersten Saisonsieg beim FSV Mainz, absolvierte die Mannschaft des FCA ligaüberdurchschnittliche 121 Kilometer in 90 Spielminuten und steht somit sogar vor dem FC Bayern München. Die Reaktion auf das Interview des Bayerischen Rundfunks mit FCA Geschäftsführer Andreas Rettig finden Sie HIER.

Bei Werder Bremen stehen zwei Niederlagen in Folge zu Buche. Weiter holte die Mannschaft von der Weser in den letzten vier Auswärtsspielen gerade Mal vier Punkte. Der FC Augsburg ist der 50. Bundesliga Gegner von Werder Bremen. Die starke FCA Verteidigung konnte zwar in zwei der letzten drei Partien 'die Null halten', allerdings hat Werder Bremen noch nie in Augsburg verloren.

Der Einsatz von FCA Torhüter Simon Jentzsch wird sich erst kurzfristig entscheiden. Somit könnte eine mögliche Aufstellung der Mannschaften wie folgt lauten:

FC Augsburg: Zu seinem ersten Bundesliga Einsatz könnte, durch das Fehlen von Simon Jentzsch, der 22-jährige Mohamed Amsif kommen. In einer 4-5-4 Aufstellung unterstützen den ehemaligen Schalker Dominik Reinhardt, Uwe Möhrle, Sebastian Langkamp und Hajime Hosogai als Defensivkette. In einem etwas offensiver ausgerichtetem Mittelfeld agieren Akaki Gogia, Daniel Baier, Axel Bellinghausen, Lorenzo Davids und natürlich Jan-Ingwer Callsen-Bracker. Sturmspitze wird wohl wieder der bisher dreifache Torschütze Sascha Mölders.

Werder Bremen: Zurück im Bremer Tor ist Tim Wiese. Alles daran setzen, den Ruf der Abwehr von Werder Bremen auf alten Glanz zu bringen, könnten in einer 4-4-2 Aufstellung Lukas Schmitz, Naldo, Andreas Wolf und Sokratis Papastathopoulos. Hinter den Sturmspitzen, dem ehemaligen Bayern Münchner Claudio Pizarro und Markus Rosenberg könnten Aaron Hunt, Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und Marko Marin das Spiel von Werder Bremen ankurbeln.

Eine Prognose für dieses Spiel abzugeben ist wahrlich schwer. Doch mit der Rückkehr von Tim Wiese in den Bremer Kasten und dem unbedingten Willen der Bremer, keine drei Spiele in Folge verlieren zu wollen, könnte das aufflackernde Licht beim FC Augsburg wieder gelöscht werden. Werder Bremen holt gegen einen kämpferischen FCA mit einem 3:1 drei Punkte. Ist Werder Bremen noch eine Nummer zu groß für den FC Augsburg, oder gibt die Augsburger Puppenkiste den Ton gegen die Stadtmusikanten an? Welches Ergebnis tippen Sie?

Weiter Beiträge zum FC Augsburg, die Sie interessieren könnten finden sie hier:
NACHBERICHT FC Augsburg - Werder Bremen
Simon Jentzsch von der DFL gekürt zum Beitrag
Reaktion des FCA auf das Interview beim Bayerischen Rundfunk zum Beitrag

Zum Thema Fußball Bundesliga könnte Sie noch interessieren:
Borussia Dortmund - 1. FC Köln Vorbericht und Aufstellung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.