Anzeige

An der Müllfront kämpfen harte Kerle!

Die kleinen Helden der Krise werden oft übersehen

[Augsburg 15.04.2020] In den Tagen der Corona-Pandemie werden fast täglich die vielen Helferinnen und Helfer in den Medizin- und Pflegeberufen, den Rettungs- und Ordnungsdiensten oder die vielen selbstlosen Fachkräfte des Einzelhandels gelobt. Eine Berufsgruppe, die keiner so richtig bemerkt, leistet indes momentan Schwerstarbeit. Die Müllwerker der Städtischen Betriebe und der privaten Entsorgungsfirmen arbeiten hart an der Belastungsgrenze.

In Zeiten, wo viele Menschen durch Ausgangsbeschränkungen zuhause bleiben, massenhaft Waren und somit Verpackungsabfall im Onlinehandel bestellen, ihre Abstellräume entrümpeln, entsteht Abfall ohne Ende. Seit Wochen arbeiten daher die Beschäftigten der Entsorgungsunternehmen am Rande der Belastungsgrenzen. Am Beispiel der Firma Remondis Süd GmbH, die Standorte in Königsbrunn, Aichach, Weßling und Gersthofen betreibt, weiß die IG BCE von diesem Arbeitsdruck zu berichten. Erschwerend kommt hinzu, dass derzeit so gut wie keine Leiharbeitskräfte für Auslastungsspitzen zu bekommen sind, berichten Ursula Kruzel Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Firma Remondis Süd und ihr Kollege Efstathios Papastergiou, BR Vorsitzender in Weßling.

Dennoch hat das Unternehmen bisher keine Corona-bedingten Personalausfälle zu verzeichnen. „Und das ist gut so, denn die Mitarbeiter/Innen von Remondis berichten zu allen körperlichen Anstrengungen hinzu, über eine erhöhte Anzahl von Anrufen von Bürgerinnen und Bürgern, die scheinbar nichts Besseres zu tun haben als sich über Kleinigkeiten aufzuregen!“ so Torsten Falke, IG BCE Bezirksleiter in Schwaben und für den Betrieb Remondis Süd zuständig. Er appelliert an die Vernunft und die Gelassenheit die Bayern auszeichnet! Jetzt heißt es fair bleiben und auch den Kolleginnen und Kollegen der Entsorgungsbranche mal ordentlich DANKE zu sagen! Sie arbeiten täglich hart und zuverlässig an der Müllfront – und jeder nimmt das als ganz selbstverständlich hin!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
82.162
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.04.2020 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.