112 Jahre FF Linderte - Feuerwehrfest war voller Erfolg

Werbebanner
 
Strohmännchen + Werbebanner
Ronnenberg: Hof Burchard |

Am vergangenen Wochenende (27./28. Juni) feierte die Freiwillige Feuerwehr Linderte mit einem Scheunenfest ihr 112-jähriges Jubiläum. Neben Ansprachen, Ehrungen und Beförderungen während des Kommers am Freitagabend kamen auch Party, Spaß und das leibliche Wohl nicht zu kurz. Der Anlass für dieses eher "unrunde" Jubiläum war die - inzwischen europaweit eingeführte - Notrufnummer "1-1-2".

Vor über 200 Gästen von befreundeten Feuerwehren, den örtlichen Vereinen, Rat und Verwaltung der Stadt Ronnenberg und weiteren Einwohnern blickte Ortsbrandmeister Jürgen Kölle auf die Geschichte der FF Linderte zurück und betonte den Zusammenhalt der aktuellen Wehr, die sich ganz besonders bei der Vorbereitung des Jubiläums wieder deutlich gezeigt hat. In weiteren Grußworten wurde die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren weit über den reinen Katastrophenschutz hinaus betont, die sich z.B. im allgemeinen gesellschaftlichen Engagement gerade in kleineren Orten, dem Musikwesen und der Jugendarbeit zeigt.

Ein Höhepunkt für die Linderter Kameraden waren vielfältige Beförderungen und Ehrungen für langjährigen Mitgliedschaft von aktiven Kameraden und Musikern (s. Liste am Ende). Zwei besondere Auszeichnungen durch Brandabschnittsleiter Eberhard Schmidt seien hier stellvertretend hervorgehoben: Stadtbrandmeister Jörg Tadje erhielt das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber und Ortsbrandmeister Jürgen Kölle die silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes für ihren langjährigen Einsatz.

Zum Ende des Kommers, der von den Musikzügen aus Ronnenberg und Ihme-Roloven begleitet wurde, bat Kölle die Gäste um eine Spende zur Unterstützung des Vereins "Paulinchen - Die Initiative für brandverletzte Kinder e.V.", um damit ein Versprechen der "Cold Water Challenge" einzulösen. Dabei wurden ca. 350,- € gesammelt, die von der Ortswehr Linderte auf 500,- € aufgestockt und nun dem Verein überwiesen werden.

Nach dem offiziellen Teil heizte die Rockband "Searching F" den Gästen mächtig ein. Von A wie AC/DC bis Z wie ZZ Top reicht das Programm der fünfköpfingen Band aus Gehrden, die die Scheune bis Mitternacht "rockten", anschließend wurde bis in den frühen Morgen zur Musikauswahl von DJ Christian Haberstroh weiter gefeiert.

Der Samstag stand im Zeichen des geselligen Beisammenseins

Am Samstag-Nachmittag lockten Kaffeetafel und Kinderprogramm der Jugendfeuerwehr wiederum viele Besucher auf den Hof Burchard. Dank der zahlreichen Kuchenspenden Linderter Bürger gab es eine reichliche Auswahl leckerer Torten und Kuchen - sogar eine passende Jubiläumstorte mit großer "112" in der Mitte war dabei. Der Kindernachmittag der Jugendfeuerwehr war geprägt von vielen kleinen Spielen und Aktionen: Vom Schlauchkegeln über Dosenwerfen bis hin zur Kleiderstaffel, bei der man probeweise in Feuerwehr-Einsatzkleidung eine Slalomstrecke zu überwinden hatte, wurde viel Abwechslung geboten. Hüpfburg sowie das handbetriebene Kinderkarussel waren ständig belagert und als sich zum Ende der Veranstaltung die beiden Linderter Jugendwarte ein wildes Wettrennen auf der Wasserbalancierstrecke lieferten wurde sogar der Stadtbrandmeister mächtig naß ...

Der zum Abend einsetzende Regen tat der guten Stimmung des Feuerwehrfestes keinen Abbruch - im Gegenteil: man versammelte sich in der gemütlich dekorierten Scheune oder unter dem Zeltdach, ließ sich das Essen schmecken und auch die ein oder andere Lüttje Lage trug zur Hebung der Stimung ebenso bei wie die elfköpfige Liveband "Out of Order" aus Hameln, deren Repertoire von Jazz-Rock über Funk bis zum groovigen Soul reicht. Der Sound der Band wird dabei besonders geprägt von der sechs Mann starken "Bläserabteilung". Gegen Mitternacht übernahm DJ Christian Haberstroh wieder das Soundregiment und ließ es zum Abschluss des Festes nochmal ordentlich krachen: Die stets volle Tanzfläche zeigte, dass er einfach das richtige Händchen für eine tanzstarke Musikauswahl hat. Als es vier Stunden später zu dämmern begann, wollten viele Tanzwütige immer noch nicht nach Hause, so dass das Feuerwehrfest zum 112-jährigen bestehen der FF Linderte erst mit Sonnenaufgang gegen 5:00 Uhr endete!

Nachdem am Sonntag abermals viele Helfer für einen zügigen Rückbau der Festscheune gesorgt haben, zogen die Ortsbrandmeister Jürgen Kölle und Matthias Ruhl um 17:00 Uhr ein überaus positives Resumee des Festes: "Das Feuerwehrfest war auf ganzer Linie ein voller Erfolg. Sowohl die Beteiligung vieler Helfer als auch die Resonanz Seitens der Besucher lassen die Mühen der Vorbereitungszeit in den Hintergrund treten. Es bleibt ein zufriedenes Gefühl!"

-------------------------------------------
Beförderungen
Roland Burgmann zum Löschmeister
Marc Kühne zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Michael Busch zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Daniel Heurs zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Oliver Busch zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Henrik Hennies zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Maurice Dethaye zum 1.Hauptfeuerwehrmann
Sören Baumgarte zum Oberfeuerwehrmann
Stephen Burgmann zum Oberfeuerwehrmann
Roberto De Juliuis zum Oberfeuerwehrmann
Lars-Ove Frohner zum Oberfeuerwehrmann
Christian Wenzel zum Oberfeuerwehrmann
Julian Wildhagen zum Oberfeuerwehrmann

Ehrungen Aktive
Karsten Erbelding: 50 Jahre
Gerd Kruse: 40 Jahre
Meik Tannhäuser: 40 Jahre
Barbara Kuhn: 25 Jahre

Ehrungen Musiker
Eckhard Gärtner: 40 Jahre
Gerd Kruse: 40 Jahre
Alexander Behrens: 30 Jahre
Michael Busch: 30 Jahre
Manuela Gust: 30 Jahre
Michael Günther: 30 Jahre
Barbara Kuhn: 25 Jahre
Tobias Gärtner: 25 Jahre
Christian Haberstroh: 25 Jahre
Dirk Vetter: 20 Jahre
Julia Behrens: 10 Jahre
Stefan Müller : 10 Jahre
Peter Werth: 15 Jahre Dirigent

Ehrung Ortsbrandmeister
Jürgen Kölle: silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes

Ehrung Stadtbrandmeister
Jörg Tadje: Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber

112 Fotos vom 112-jährigen Jubiläum zeigen das Fest seiner ganzen Vielfalt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.