Sternsinger erteilen dem Neusässer Rathaus den Segen

Erster Bürgermeister Richard Greiner mit Vertretern der Sternsinger aus der Pfarreiengemeinschaft Neusäß vor dem Sitzungssaal im Rathaus Neusäß.
Zu Beginn des Sternsingens 2017 haben die Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft Neusäß das Neusässer Rathaus besucht, um auch dort ihren Segen zu erteilen. So wurde am Sitzungssaal der Segensspruch „20*C+M+B+17“ angebracht. Erster Bürgermeister Richard Greiner empfing die Kinder und wünschte ihnen für das Sternsingen 2017 viel Erfolg und viele offene Türen. „Dies ist eine sehr wertvolle Aktion“, lobte er. „Die Spendengelder, die Ihr einsammelt, werden für wichtige Projekte benötigt.“

Das Beispielland, das 2017 unterstützt wird, ist Kenia. Um sich über das Land, seine
Probleme und die dortigen Hilfsprojekte zu informieren, haben die Sternsinger im Vorfeld gemeinsam einen Film angesehen.

Rund 80 Kinder der Pfarreiengemeinschaft Neusäß sind – ebenso wie viele andere Kinder aus den anderen Pfarreien - um den Dreikönigstag mit ihren Betreuern unterwegs, um von Haus zu Haus zu ziehen und ihren Segensspruch aufzusagen. Im vergangenen Jahr kamen hierbei in der Pfarreiengemeinschaft Neusäß fast 20.000 Euro an Spendengeldern zusammen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.